„Kein Bewußtsein für Privacy“

Bereits für das Jahr 2015 wurden weltweit rund 25 Milliarden vernetzte Geräte prognostiziert. Dies entspricht rund 3,5 Geräten pro Person. Aufzuhalten ist diese Entwicklung sicher nicht. Eine entsprechende Absicherung der Geräte ist allerdings oberstes Gebot. [...]

Andreas Hametner ist Director of Engineering Services CEE und Deutschland bei Atos. (c) Atos
Andreas Hametner ist Director of Engineering Services CEE und Deutschland bei Atos.

Das Internet der Dinge ermöglicht gänzlich neue Geschäftsmodelle. Vernetzte Geräte sind aber auch eine beliebte neue Angriffsoption für Hacker. Das kann im Fall von vernetzten Autos nicht nur private Daten, sondern auch Leib und Leben betreffen. Den beiden Sicherheitsforschern Chris Valasek und Charlie Miller ist es etwa im Rahmen eines Experiments gelungen, einen Jeep Cherokee über Funk fremdzusteuern. Das Infotainment-System im Fahrzeug hat den Security-Experten als Einfallstor gedient. Nach kurzer Zeit waren sie in der Lage, sämtliche Fahrfunktionen des SUV fremdzusteuern.Andreas Hametner ist Director of Engineering Services CEE und Deutschland bei Atos und hat im COMPUTERWELT-Interview ü...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

Die Sicherheits-Initiative muss bei den Führungskräften verankert sein und von diesen vorangebracht und auch vorgelebt werden. (c) philipimage - Fotolia
Knowhow

Durchgängige Sicherheitskultur muss Top-Management einschließen

Mitarbeiter stellen eine potenzielle Schwachstelle für die IT-Sicherheit dar. Eine sicherheitsorientierte Unternehmenskultur soll die Antwort darauf sein, vielfach bleibt sie aber auf halbem Weg stehen. Wie der Aufbau einer solchen Kultur gelingen kann, erläutert NTT Security (Germany), das auf Sicherheit spezialisierte Unternehmen und „Security Center of Excellence“ der NTT Group. […]