KI kann auch Gefahren bergen

Artificial Intelligence stand im Fokus des Information-Security-Symposiums von CIS und Quality Austria. Ein Highlight war der Vortrag des AI-Experten Roland Benedikter, der davor warnte, dass sich Künstliche Intelligenz auch gegen Menschen richten kann. [...]

Antizipationsforscher Roland Benedikter: "In 80 Jahren wird es gleich viele Roboter wie Menschen geben." (c) Fotodienst Christian Mikes
Antizipationsforscher Roland Benedikter: "In 80 Jahren wird es gleich viele Roboter wie Menschen geben." (c) Fotodienst Christian Mikes

Aufrüttelnde Szenarien und brisante Sicherheitsfragen im Zusammenhang mit KI beleuchtete der Antizipationsforscher und Silicon-Valley-Kenner Roland Benedikter auf dem "15. Information-Security-Symposium in Wien". Diejenigen unter den mehr als 200 Fachteilnehmern, die eine futuristische Keynote erwartet haben, wurden auf den Boden sich anbahnender Tatsachen geholt – Benedikter verknüpfte interdisziplinär die Sicht auf Technologie, Soziologie und globale Entwicklungen und warnte deutlich: "KI fördert aufgrund ihrer innewohnenden Logik autoritäres Regieren, weil sie sehr schnelle und direkte Wege zu Erkenntnissen und Entscheidungen ermöglicht.

Während die EU in den kommenden Jahren rund 9,...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung


Mehr Artikel