Knapp zwei Gigabit pro Sekunde

T-Mobile und Huawei haben erstmals in Österreich die 4.5G-Technologie in einem Live-Test demonstriert. 4.5G stellt den Vorläufer zu 5G (Nachfolger von 4G/LTE) dar und soll im Jahre 2018 auf den Markt kommen. [...]

Erich Manzer
Erich Manzer

Beim 4.5G-Showcase im T-Center in Wien konnte durch eine Kombination von verschiedenen Technologien beim Live-Test eine Geschwindigkeit von knapp 2 Gigabit pro Sekunde erreicht werden. Dies stellt eine Verachtfachung der derzeitigen Höchstgeschwindigkeit von 250 Megabit pro Sekunde dar. 4.5G stellt den Vorläufer zu 5G (Nachfolger von 4G/LTE) dar und soll im Jahre 2018 auf den Markt kommen; 5G soll zwei Jahre später folgen. An einem einheitlichen 5G-Standard arbeiten weltweit verschiedene Technologie-Konsortien.Durch die Kombination verschiedener Technologien wird nicht nur für den Einzelnen, sondern für eine Vielzahl an Benutzern eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit möglich, da sich die K...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]