Kommentar: Passwort-Schacher

Auf Facebook verraten User gnadenlos ihre Geheimnisse und würden sofort ihre Passwörter und Gesundheitsdaten herausgeben, wenn der Preis passt (siehe nebenstehende Trend Micro-Studie). [...]

(c) Privat

Auf der anderen Seite tragen die gleichen User den Schutz ihrer Privatspähre gleichsam als heiligen Gral vor sich her. Wie passt das zusammen? Ohne eine Ferndiagnose abgeben zu wollen: Geheimnisverrat scheint für viele eine verlockende Möglichkeit zu bieten, sich in den Mittelpunkt zu spielen – egal ob das Geheimnis die eigene Person oder etwa den Arbeitgeber betrifft. Die Verlockung, "jemand zu sein" – auch wenn es nur für wenige Aufgenblicke ist –, ist offensichtlich stärker als der Wunsch, sich, seine Familie und seinen Arbeitgeber zu schützen. Selbst das Geld, das durch den Verrat lukriert werden könnte, spielt eine sekundäre Rolle. Wie ist es sonst zu erklären, dass man seine Passwörter...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

Auf Einladung von Huawei Technologies Austria besuchten auch mehr als 30 Partner und Kunden von mehr als 15 österreichischen Kooperationsunternehmen das Fach-Event in Shanghai. (c) Huawei
News

Huawei Connect 2018: Mit KI zur Smart City

Mitte Oktober 2018 fand in Shanghai die Technologie-Fachmesse „Huawei Connect“ mit Fokus auf Künstliche Intelligenz und smarte Stadtentwicklung statt. Mehr als 30 Kunden und Partner von rund 15 österreichischen Kooperationsunternehmen folgten der Einladung von Huawei Austria und erhielten tiefe Einblicke in die neuesten Technologien – von der „Reisinnovation“ bis zum urbanen Nervensystem. […]

Ein Feldexperiment mit 430 Studenten zeigt von Frauen häufig aufopferndes Verhalten als große Motivationsstütze. (c) pixabay
News

Chefinnen bringen Teams zu Höchstleistungen

Frauengeführte Arbeitsgruppen erzielen bessere Prüfungsergebnisse. Trotzdem beurteilen männliche Team-Mitglieder die Führungsleistung von Frauen schlechter. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Bonner Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) in ihrer neuen wissenschaftlichen Erhebung. […]