Kommentar: Utopie: IKT in der Schule?

Die EU Codeweek hat unter anderem zum Ziel, Menschen helfen, zu Gestaltern zu werden, statt zu reinen Konsumenten. Wenn jeder etwas Ahnung vom Programmieren hätte, hätten auch jeder bessere analytischen Fähigkeiten, coden hilft darüber hinaus dabei, Problemlösungskompetenzen zu entwickeln. Etwas IKT-Hintergrundwissen kann ohnehin nicht schaden. [...]

Michaela Holy (c) CWÖ
Michaela Holy

Zusammengefasst klingt das doch sehr danach, als wäre Programmieren als Lehrfach in der Schule schon längst überfällig. In Estland beispielsweise wurde das bereits erkannt, Programmieren ist ein eigenes Schulfach. Was bei uns also erst so richtig nach der Matura, als Studienrichtung, angeboten wird, ist in manchen Ländern bereits in der Schule selbstverständlich. Der Bildungsdebatte könnte es nicht schaden, einen weiteren Aspekt einzubringen. Ob es auch in Österreich jemals so weit kommen wird, bleibt fraglich. Auf den IKT-Minister warten wir bis heute. (mi)...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

News

WLAN aus. Mesh-WLAN an!

Viele haben in den letzten Wochen und Monaten das Wohnzimmer verschönert und das Home-Office umgestaltet. Doch nicht überall ist ein stabiles WLAN verfügbar. Warum? Weil das WLAN des Routers zu schwach ist, um das ganze Zuhause mit schnellem Internet zu versorgen. […]

Kommentar

Digital Resilience – widerstandsfähiger und wettbewerbsfähiger aus Krisen hervorgehen

Aufgrund der Corona-Pandemie haben viele Unternehmen auf Home Office umgestellt. Diese Umstellung bringt neben Vorteile jedoch auch neue Herausforderungen mit sich. Der beste Weg, um solche unvorhersehbaren Zeiten zu meistern, besteht daher darin, die digitale Widerstandsfähigkeit als Einzelpersonen und als Organisationen weiter auszubauen. Das Buzzword dahinter: Digital Resilience. […]