Kostenloses WIFI kann teuer werden

Das Internet sowie die mobile Kommunikation sind Dreh- und Angelpunkt der Entwicklung von Industrie 4.0. Zudem steigt der Bedarf an mobiler Konnektivität. Die Nutzung von WiFi kann dabei schnell zur Kosten- und Sicherheitsfalle werden. [...]

Der Produktivitätsverlust durch kostenloses WiFi kann die Unternehmen pro mobilem Mitarbeiter monatlich zwischen 683 und 1.032 Euro kosten. (c) Fotolia
Der Produktivitätsverlust durch kostenloses WiFi kann die Unternehmen pro mobilem Mitarbeiter monatlich zwischen 683 und 1.032 Euro kosten.

Die Analysten von Gartner prognostizieren, dass es Ende 2016 weltweit rund 6,4 Milliarden vernetzte Dinge geben wird. Das Internet der Dinge (IoT) wird Unternehmensprozesse nachhaltig verändern, angefangen vom klassischen 
Arbeitsplatz in den Büroetagen, bis hin zu den Produktionsstraßen der Fertigungsbetriebe. Industrie-4.0-Anwendungen integrieren Sensorik-Lösungen und cyber-physische Systeme ermöglichen ihrerseits den digitalen Austausch von Planungsdaten mit Zulieferern und Kunden. Die reibungslose Kommunikation läuft über Netzwerke, vermehrt aber auch über mobile Kommunikationswege, denn Mitarbeiter werden in allen Branchen zunehmend mobil. 

IoT verhilft zu mehr FlexibilitätBis 2020 wil...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel