Kreditkartenbetrug

FICO-Studie: 70 Prozent des Betrugs basieren auf Zahlungsmustern, bei denen die Karte nicht vorgelegt werden muss. [...]

Eine aktuelle Untersuchung von FICO zeigt, dass der Betrug mit Kreditkarten in Deutschland im letzten Jahr zugenommen hat. Bei der Analyse von 7,5 Millionen aktiven in Deutschland ausgestellten Karten hat der Security-Spezialist festgestellt, dass die Betrugsverluste zwischen Oktober 2013 und September 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent gestiegen sind.Die beiden Haupttrends, die Karten-betrug ansteigen lassen, sind vor allem Muster, bei denen die Karte nicht vorgelegt werden muss (Card-Not-Present Fraud, CNP) – etwa bei Online-Bestellungen – und grenzübergreifender Kartenbetrug. CNP-Betrug ist für 70 Prozent der von FICO untersuchten Betrugsfälle die Ursache, grenzübergreifender Bet...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel