Lückenhafte Sicherheit im ERP

Das ERP-System ist in Unternehmen meist kritisch für das Geschäft. Allerdings ist die Sicherheit offenbar oft lückenhaft. Eine Umfrage der DSAG zeigt, dass die Unternehmen in den letzten Monaten besondere Sicherheitsvorkehrungen getroffen haben. [...]

75 Prozent der Unternehmen haben keine Kontrolle über SaaS. (c) Fotolia

Tagtäglich besteht die Gefahr, dass ein ERP wegen eines Hacker-Angriffs stillsteht. Dann stockt auch das Geschäft, oder es steht sogar still. Wie eine Umfrage unter 177 Mitgliedern der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) ergab, treffen die Unternehmen besondere Sicherheitsvorkehrungen: Innerhalb der letzten zwölf Monate haben 55 Prozent zusätzlich investiert, um ihre SAP-Systeme besser abzusichern und Risiken zu minimieren. Vom Hersteller SAP erwarten die Anwenderfirmen, dass er sich ebenfalls besonders um die Sicherheit der geschäftskritischen Systeme kümmert. So halten es 78 Prozent für sinnvoll, wenn in neuen Releases, Services und Updates die Sicherheitsbestandteile bereits stand...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

Achim Wenning, Partner und Leiter des Beratungsbereichs CFO-Strategy & Organization bei Horváth & Partners (c) Horváth & Partners
News

Horváth-Studie: CFOs kommen bei Digitalisierung nur mühsam voran

Zwar haben viele CFOs durch die Corona-Pandemie erkannt, dass die Digitalisierung bei der Bewältigung der Krise hilfreich sein kann, dennoch werden Effizienzpotenziale aber meist unzureichend gehoben, da die Projekte zu häufig auf unteren Entwicklungsstufen verharren. Das sind Ergebnisse der CFO-Studie 2020 der Managementberatung Horváth & Partners, für die 200 Finanzentscheider befragt wurden. […]