Mangelnde Dokumentensicherheit

Vor allem KMU weisen nach wie vor Mängel bei der Dokumentensicherheit auf. Freier Zugriff auf Netzwerkordner oder vergessene Dokumente im Drucker erhöhen das Risiko, dass unternehmenssensible Informationen in falsche Hände geraten. [...]

Viele Büromitarbeiter haben mehrmals pro Monat Zugriff auf nicht für sie bestimmte Dokumente. © Fotolia/Cybrain
Viele Büromitarbeiter haben mehrmals pro Monat Zugriff auf nicht für sie bestimmte Dokumente. © Fotolia/Cybrain

Die Gewährleistung der IT-Sicherheit steht ganz oben auf der Agenda der Unternehmen. Trotzdem besteht im Mittelstand nach wie vor Optimierungspotenzial, wenn es bei sensiblen Dokumenten wie Verträgen oder Korrespondenzen um den Schutz vor unberechtigtem Zugriff geht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Statistikportals statista. Mehr als 70 Prozent der Büroangestellten kommt demnach oft bzw. täglich mit sensiblen Dokumenten in Berührung.
53 Prozent gaben dabei an, mindestens einmal pro Woche Zugriff auf nicht für sie bestimmte Dokumente zu haben. "Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen liegen Dokumente häufig in Netzwerk-Ordnern, auf die jeder Zugriff hat. Diese Informationen könn...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel