Mit »digitalem Zwilling« erfolgreich

Seit im August der neue Microsoft Flight Simulator vorgestellt wurde, steht auch das Grazer Startup Blackshark.ai auf einmal im Mittelpunkt der Simulations-Szene. Die KI-Technologie von Blackshark.ai ist Basis für die lebensechte, erstaunlich authentische 3D-Simulation der Welt aus der Vogelperspektive. Die COMPUTERWELT hat mit Blackshark-CEO Michael Putz gesprochen. [...]

Michael Putz, CEO Blackshark.ai, in San Francisco: Anfang 2021 soll in den USA eine Niederlassung eröffnet werden. (c) Blackshark.ai

Graz hat sich zum Hotspot für künstliche Intelligenz (KI), Computer Grafik und Computer Vision entwickelt. Dafür hat (neben anderen) Franz Leberl sehr früh gesorgt – er gilt als Pionier der Photogrammetrie (Bildmessung mittels berührungsloser Messmethoden wie Fotos, Sensoren), war ab 1992 Univ.-Prof. für Computer Graphics and Vision an der TU Graz und gründete die Firmen Vexcel in den USA und in Österreich (wurden später von Microsoft akquiriert). Außerdem gründete Leberl die Firma Vexcel Imaging Austria in Graz, heute Weltmarktführer für Luftbildkameras.

Michael Putz studierte Telematik und schloss 2003 sein Studium mit einer Diplomarbeit bei Franz Leberl und Hermann Maurer ab. Putz war...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel