Mobilfunker investieren Millionen in Kärnten

Kärnten investiert in die Zukunft und unterstützt die Mobilfunkbetreiber A1, T-Mobile und Drei beim Ausbau von Breitbandinternet mit rund einer Million Euro. Dadurch sollen auch 2.000 bis 3.000 Arbeitsplätze abgesichert und neue geschaffen werden. [...]

(c) Internetoffenisve Österreich

Die Mobilfunkbetreiber A1, T-Mobile und Drei wollen in Kärnten bis zum Jahr 2020 bis zu 150 Millionen Euro für den Ausbau des Breitbandinternets in die Hand nehmen. Vom Land komme rund eine Million Euro und auch die Gemeinden seien eingeladen, weitere Mittel zur Verfügung zu stellen. Mit dem flächendeckenden Breitbandausbau will man die Abwanderung aus den ländlichen Gebieten eindämmen.Der "Masterplan Breitband Kärnten 2020" sieht vor, dass in erster Priorität unterversorgte Gebiete erschlossen werden. "Um Synergieeffekte zu nutzen, werden aktuelle Tiefbaumaßnahmen für das Mitverlegen von Kommunikationsleitungen genutzt", sagt Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig. In weiterer Folge...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

Die Sicherheits-Initiative muss bei den Führungskräften verankert sein und von diesen vorangebracht und auch vorgelebt werden. (c) philipimage - Fotolia
Knowhow

Durchgängige Sicherheitskultur muss Top-Management einschließen

Mitarbeiter stellen eine potenzielle Schwachstelle für die IT-Sicherheit dar. Eine sicherheitsorientierte Unternehmenskultur soll die Antwort darauf sein, vielfach bleibt sie aber auf halbem Weg stehen. Wie der Aufbau einer solchen Kultur gelingen kann, erläutert NTT Security (Germany), das auf Sicherheit spezialisierte Unternehmen und „Security Center of Excellence“ der NTT Group. […]