Modernes Outsourcing-Modell

T-Systems wirft das alte Outsourcing-Modell, bei dem Unternehmen über langfristige Verträge an ihre Provider gebunden sind, über Bord. Langjährige Vertragsbindungen sind damit passé – Kunden können jederzeit zu Monatsende ihren Vertrag kündigen. [...]

Auf der CeBIT im März startet T-Systems mit einem neuen Outsourcing-Modell ohne Vertragsbindung. (c) Wahlmüller
Auf der CeBIT im März startet T-Systems mit einem neuen Outsourcing-Modell ohne Vertragsbindung.

Weg vom klassischen Outsourcing, weg mit Vertragsbindung und hin zu modernen Cloud-Offerings, flexibler Pay-what-you-use-Bindung und Kundenzufriedenheit: T-Systems schafft langjährige Vertragsbindungen ab. Ab sofort können Neukunden nach Migration und "Hypercare-Phase" (drei bis sechs Monate) jederzeit zu Monatsende ihren Vertrag kündigen. Mit dieser Strategie will T-Systems heuer beim Umsatz und auch bei den Mitarbeitern zweistellig wachsen.Viele Unternehmen, die Ihre IT-Systeme outsourcen, sind über langfristige Verträge an ihren Provider gebunden. Genau dieses alte Outsourcing-Modell wirft T-Systems, die ICT-Geschäftskundentochter der Deutschen Telekom, jetzt über Bord. Bislang wurden ges...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

Auf Einladung von Huawei Technologies Austria besuchten auch mehr als 30 Partner und Kunden von mehr als 15 österreichischen Kooperationsunternehmen das Fach-Event in Shanghai. (c) Huawei
News

Huawei Connect 2018: Mit KI zur Smart City

Mitte Oktober 2018 fand in Shanghai die Technologie-Fachmesse „Huawei Connect“ mit Fokus auf Künstliche Intelligenz und smarte Stadtentwicklung statt. Mehr als 30 Kunden und Partner von rund 15 österreichischen Kooperationsunternehmen folgten der Einladung von Huawei Austria und erhielten tiefe Einblicke in die neuesten Technologien – von der „Reisinnovation“ bis zum urbanen Nervensystem. […]

Ein Feldexperiment mit 430 Studenten zeigt von Frauen häufig aufopferndes Verhalten als große Motivationsstütze. (c) pixabay
News

Chefinnen bringen Teams zu Höchstleistungen

Frauengeführte Arbeitsgruppen erzielen bessere Prüfungsergebnisse. Trotzdem beurteilen männliche Team-Mitglieder die Führungsleistung von Frauen schlechter. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Bonner Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) in ihrer neuen wissenschaftlichen Erhebung. […]