Museumsführer auf WLAN-Basis

Das Jüdische Museum hat ein neues, digitales Multimedia-Guide-System eingeführt. Vorteile sind unter anderem die hohe Anpassungsfähigkeit der Lösung an sich ändernde Anforderungen sowie die einfache und flexible Verwaltung. [...]

Das Jüdische Museum in Wien verfügt über eine der größten Judaica-Sammlungen Europas. (c) Sonja Bachmayer
Das Jüdische Museum in Wien verfügt über eine der größten Judaica-Sammlungen Europas. (c) Sonja Bachmayer

Das Jüdische Museum im Zentrum Wiens besitzt eine der größten europäischen Judaica-Sammlungen und bezeugt die von Migration geprägte Geschichte und Gegenwart der Stadt. In wechselnden Ausstellungen präsentiert das Museum seit seiner Eröffnung im Jahre 1987 jüdische Kultur und Geschichte. Es dient als Ort der Begegnung, Auseinandersetzung und Verständigung, an dem Bewusstsein für jüdische Geschichte, Religion und Kultur geschaffen wird.

Als geeignete Grundlage für einen neuen, digitalen Museums-Guide wurde Wireless LAN identifiziert. Die Idee: die Museumsbesucher sollten in die Lage versetzt werden, ihre eigenen WLAN-fähigen Smartphones oder Tablets als Museumsführer zu nutzen. Das WLAN-Ne...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung


Mehr Artikel