Netzwerkinfrastruktur

Phoenix Contact bietet Netzwerkinfrastruktur-Komponenten für den Einsatz in Energieanlagen, die neben EC 61850-3 auch die Anforderungen des Standards IEEE 1613 erfüllen. [...]

Das Portfolio von Phoenix Contact umfasst sowohl Managed Switches als auch Unmanaged Switches, Medienkonverter und Redundanzmodule für den bedarfsgerechten Aufbau von Netzwerken in Energieanlagen. Managed Switches sind in Buchform für den Einsatz im Schaltschrank wie auch im 19-Zoll-Format für den Einsatz in 19-Zoll-Schränken verfügbar. Die Redundanzmodule unterstützen darüber hinaus das Parallel Redundancy Protocol (PRP). Damit lassen sich Netzwerkgeräte in zwei parallele Netzwerke integrieren, um Ausfallsicherheit und stoßfreie Redundanz ohne Umschaltzeiten in Anwendungen mit hoher Verfügbarkeit zu erreichen. Die Netzwerkprodukte sind protokollunabhängig, und können auch in Netzwerken eing...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel