Neuer IT-Beruf: Der Low-Code Developer

Bereits seit Mitte der 90er-Jahre beschäftigt sich Karsten Noack, Gründer und Geschäftsführer der Scopeland Technology GmbH, mit der Technologie, die heute als Low-Code und als Schlüsseltechnologie der Digitalisierung bekannt ist. [...]

Firmengründer Karsten Noack mit einer Vorgängerversion von SCOPELAND in den 1990er-Jahren. (c) Scopeland Technology
Firmengründer Karsten Noack mit einer Vorgängerversion von SCOPELAND in den 1990er-Jahren. (c) Scopeland Technology

Egal ob Cloud Architekt, Data Scientist oder IT Auditor: In der IT entstehen gefühlt jeden Tag neue Berufsbilder aufgrund der stetigen Weiterentwicklung der Branche. In Anbetracht der fortschreitenden Digitalisierung unzähliger Arbeitsprozesse und des Wandels hin zu agilen Verfahrensweisen verändern sich natürlich auch die Ansprüche an die Mitarbeiter, sowohl denen der Gegenwart als auch denen der Zukunft. Bereits jetzt setzen zahlreiche große Unternehmen und Einrichtungen aus dem öffentlichen Sektor auf die Low-Code-Technologie. Diese stellt aktuell eine der am schnellsten wachsenden Sparten der IT dar und benötigt natürlich auch das richtige Fachpersonal: die Low-Code Developer.

Was ge...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel