„NFC und RFID sind Wachstumstreiber“

Die ams AG ist ein multinationaler Halbleiterhersteller mit Hauptsitz in Unterpremstätten. Die Tätigkeitsfelder sind Entwicklung und Herstellung von analogen integrierten Schaltkreisen und anwendungsspezifischen integrierten Schaltungen. [...]

Thomas Riener ist Executive Vice President und Head of Marketing & Strategy bei ams. (c) ams
Thomas Riener ist Executive Vice President und Head of Marketing & Strategy bei ams.

Was sind aus Ihrer Sicht die Stärken des IKT-Standortes Steiermark?Thomas Riener: Die Elektro- und Elektronikindustrie zählt seit jeher zu den innovativsten Wirtschaftszweigen. Weitet man das Gebiet noch etwas nach Kärnten aus, haben wir in der südlichen Region (Steiermark/Kärnten) quasi ein Österreichisches "IKT Silicon Valley" mit Unternehmen wie Infineon, NXP, AT&S und natürlich ams AG. Forschung und Entwicklung sind hier entscheidend. Die ams ist mit einer Forschungsquote von 17 Prozent unter den führenden Unternehmen steiermarkweit und österreichweit. Laut der aktuellen FEEI IKT Wertschöpfungsstudie generierte Österreichs Wirtschaft im Jahr 2014 einen Produktionswert von 36,6 Milliarden...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel