Noch einige Stolpersteine für Smart Home

Bis Roboter im Haushalt effizient Arbeiten erledigen können, wird es noch rund zehn Jahre dauern. [...]

(c) lassedesignen - Fotolia.com

Smart Home und Haushaltsroboter haben ein enormes wirtschaftliches Potenzial. Derzeit ist der Nutzen aber noch gering. Bis sich der Trend zum digitalen Haus durchsetzt, müssten noch einige Hürden genommen werden. Nachholbedarf gebe es beispielsweise beim Thema Sicherheit. Zu diesem Schluss kamen Experten bei einer Podiumsdiskussion der Plattform "Digital Business Trends" (DBT). Markus Vincze von der TU Wien sagte, dass Roboter in rund zehn Jahren eine echte Hilfe im Haushalt sein werden und viele Aufgaben erledigen könnten. Schon in fünf Jahren könnte ein Roboterarm gewisse Tätigkeiten übernehmen "und neben mir her arbeiten".Ein Stolperstein sei aber noch, dass es am Markt zwar etablierte Te...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

Günter Neubauer, Geschäftsführer von OMEGA (c) OMEGA/Mario Pernkopf
Interview

Den Blick auf die Zukunft gerichtet

Im Interview mit der COMPUTERWELT erzählt OMEGA-Geschäftsführer Günter Neubauer wie sich sein Unternehmen nicht zuletzt dank eines hochmotivierten Teams schnell auf die Auswirkungen der Coronakrise einstellen konnte und wie ihn der durch die Pandemie hervorgerufene Digitalisierungsschub trotz aller wirtschaftlichen Herausforderungen optimistisch in die Zukunft blicken lässt. […]