Nokia Devices endgültig bei Microsoft

Die Übernahme der Handy-Sparte von Nokia durch Microsoft ist abgeschlossen, sie wurde von den Nokia-Aktionären sowie staatlichen Aufsichtsbehörden genehmigt. Mit dem Neuzugang will der Softwareriese einen neuen Erfolgskurs einschlagen. [...]

(c) Microsoft

Fast acht Monate nach Ankündigung des Geschäfts ist die Übernahme der Handy- und Tabletsparte des Nokia-Konzerns durch Microsoft abgeschlossen. Der Softwareriese kann jetzt den Smartphonemarkt mit eigenen Produkten angreifen. Der frühere CEO von Nokia, Stephen Elop, wird Executive Vice President der Microsoft Devices Group und berichtet in dieser Funktion an Microsoft-Chef Satya Nadella. Elop verantwortet Microsofts mittlerweile beachtliches Gerätegeschäft und damit die folgenden Produkte: die Lumia-Smartphones und -Tablets, Nokia-Mobiltelefone, Xbox, Surface, Perceptive Pixel (PPI) Devices und Zubehör. Er hat damit zwar doch nicht den CEO-Posten ergattert, wie vor Nadellas Antritt spekulier...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel