Nur nicht zu viel Technik-Fokus

Peter Karas, CIO der Brau Union, erklärt im Gespräch mit der COMPUTERWELT warum technische Expertise als CIO oft mehr behindert, als sie nützt. Sein Fokus liegt daher ganz klar darauf Businessnutzen zu stiften. [...]

Peter Karas
Peter Karas

Wie sieht denn Ihre Herangehensweise an Ihre Rolle als CIO aus?
Ich finde, dass technische Expertise als CIO oft mehr behindert, als sie nützt. Zu viel Technik-Fokus hält davon ab, das Big Picture im Auge zu behalten. Meiner Meinung nach ist ein IT-Manager daher nicht vorrangig dazu da, Technologie zu managen, sondern um Businessnutzen zu erzeugen. Und dazu brauche ich nicht in erster Linie Technologie. Die Zeit, die ich mit Technologie-Themen verbringe, fehlt mir schließlich, um Businessnutzen zu schaffen. Je mehr die Technik mein Hobby ist, desto mehr Fokus lege ich auch automatisch darauf. Mit dem Ergebnis, dass ich dann kein IT-Manager bin, sondern eben ein Techniker, der erst wieder ein...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

Die Sicherheits-Initiative muss bei den Führungskräften verankert sein und von diesen vorangebracht und auch vorgelebt werden. (c) philipimage - Fotolia
Knowhow

Durchgängige Sicherheitskultur muss Top-Management einschließen

Mitarbeiter stellen eine potenzielle Schwachstelle für die IT-Sicherheit dar. Eine sicherheitsorientierte Unternehmenskultur soll die Antwort darauf sein, vielfach bleibt sie aber auf halbem Weg stehen. Wie der Aufbau einer solchen Kultur gelingen kann, erläutert NTT Security (Germany), das auf Sicherheit spezialisierte Unternehmen und „Security Center of Excellence“ der NTT Group. […]