Ohne Security keine Industrie 4.0

Auf dem Weg zu Industrie 4.0 müssen Unternehmen nicht nur ihre Produktions- und Office-IT vernetzen, sondern zwingend auch ihre Sicherheitssysteme aufrüsten. Denn etablierte Security-Konzepte reichen für die vernetzte Industrie nicht aus. [...]

Ein wichtiger Baustein von Industrie 4.0 ist die Etablierung umfassender Sicherheitsmaßnahmen. (c) Fotolia
Ein wichtiger Baustein von Industrie 4.0 ist die Etablierung umfassender Sicherheitsmaßnahmen.

Die durchgängige Digitalisierung und Vernetzung von Prozessen, Dienstleistungen und Supply Chain im Rahmen von Industrie 4.0 wird die wirtschaftliche Produktion tiefgreifend transformieren und die gesamte industrielle Wertschöpfungskette durchdringen. Damit einher gehen Flexibilitäts- und Effizienzsteigerungen, aber eben auch bislang schwer zu überblickende Anforderungen an IT-Infrastrukturen und IT-Sicherheit. Denn wenn riesige Datenmengen in Echtzeit Prozesse beeinflussen und Maschinen untereinander interagieren, dann spielt die Zuverlässigkeit solcher Systeme eine zentrale Rolle.Waren Produktionsanlagen bislang von der Außenwelt abgeschottet, werden durch die Digitalisierung zunehmend Ver...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]