Optimaler IT-Support für Juristen

Schönherr Rechtsanwälte kann dank SysTrack, dem Monitoring- und Reporting-Tool von Lakeside, Anwendern schneller helfen und verbessert dadurch die End-User-Experience. [...]

Schönherr Rechtsanwälte beschäftigt über 300 Juristen und Juristinnen. (c) Schönherr
Schönherr Rechtsanwälte beschäftigt über 300 Juristen und Juristinnen. (c) Schönherr

Schönherr ist mit über 300 Juristen und Juristinnen in 14 Ländern Zentral- und Osteuropas eine der führenden Rechtsanwaltskanzleien der Region und arbeitet für Unternehmen länderübergreifend an der Lösung komplexer Wirtschaftsrechtsangelegenheiten. Um Rechtsberatung schnell, zuverlässig und den internationalen Vorgaben zur Datensicherheit entsprechend bieten zu können, ist eine solide IT-Infrastruktur unerlässlich. Für Schönherr managt und verantwortet dies Thomas Strayhammer. Er ist Direktor der IT-Abteilung und arbeitet im Wiener Hauptsitz der Sozietät. Von hier aus bieten er und sein Team dem Kanzleinetz ihren IT-Support an – unterstützt lediglich durch die Office Manager vor Ort. Aufgrun...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

Schlecht gesicherte, mit dem Unternehmensnetzwerk verbundene Geräte, geraten leicht ins Visier von Angreifern. (c) pixabay
Kommentar

IoT im Büro? Aber sicher!

Das Internet der Dinge (IoT) ist längst Realität und nicht mehr wegzudenken. Aber wie man es von einer Technologie erwartet, die von der Interkonnektivität lebt, vergrößert sie die Angriffsfläche für Cyberbedrohungen gleich mit. Mark Dacanay, Experte für Digitales Marketing, hat Tipps zusammengestellt, wie man am besten Nutzen und Risiken des IoT miteinander in Einklang bringt. […]

Acht von zehn Befragten fürchten eine Ablöse am Arbeitsplatz durch Technologie nicht. (c)
News

Arbeitnehmer haben keine Angst vor Digitalisierung

Vier von fünf Arbeitnehmern in den USA haben keine Angst davor, dass technologische Neuerungen ihnen den Arbeitsplatz streitig machen könnten. Das hat eine Umfrage unter mehr als 400 Beschäftigten ergeben, die vom Southeast Michigan Council of Governments (SEMCOG) in Auftrag gegeben wurde. […]