Oracle setzt auf Knowhow aus Linz

Viele Entwickler kennen Oracles GraalVM: Es handelt sich dabei um eine performantere und multilinguale JavaVM sowie einen Java Compiler, die 2018 vorgestellt und seit 2019 als Enterprise Edition verfügbar sind. Die Ursprungsidee dafür stammt aus Linz. [...]

Christian Wirth leitet das Oracle Lab in Linz und war ab Beginn an der Entwicklung der GraalVM beteiligt. (c) Oracle

Linz im Jahre 2001: Vier Schüler aus Oberösterreich. nehmen an der Internationalen Informatik Olympiade in Südkorea teil: Thomas Würthinger, Christian Wirth, Roland Schatz und Lukas Stadler. Später studieren alle vier Informatik an der Uni Linz – bis zum Doktorat. Heute arbeiten alle vier bei Oracle in den Oracle Labs. Davon gibt es neun weltweit. Christian Wirth leitet heute das Oracle Lab in Linz, Thomas Würthinger das Oracle Lab in Zürich.

Die zentrale Figur im Spiel ist Hans-Peter Mössenböck, Professor am Institut für Systemsoftware der JKU in Linz. Nach einem Aufenthalt in den USA bei Sun im Jahr 2001, wo er in der Forschung an der Produkt-Entwicklung des Java Compilers mitarbeitete...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel