Potenziale besser nutzen

Christoph Rachlinger ist EDI-Experte und begleitet seit vielen Jahren Unternehmen von der Prozessoptimierung, über die technische Umsetzung bis hin zur laufenden Betreuung von Electronic-Data-Interchange-Systemen. [...]

Der Autor Christoph Rachlinger ist Geschäftsführer von map7 Consulting. (c) map7 Consulting
Der Autor Christoph Rachlinger ist Geschäftsführer von map7 Consulting.

EDI, also der automatisierte elektronische Austausch von Daten und Dokumenten mit Geschäftspartnern, ist an sich ein alter Hut. Aus vielen Branchen ist EDI nicht mehr wegzudenken bzw. in manchen Bereichen sogar ein »Muss« für das Entstehen von Geschäftsbeziehungen (z.B. Handel oder Automotive). Viele Großkonzerne haben die Vorteile des elektronischen Datenaustauschs erkannt und setzen ihn erfolgreich um. Nachholbedarf gibt es jedoch mit Sicherheit bei KMUs und im öffentlichen Bereich. Immer wieder überraschend ist, dass selbst Unternehmen, denen durch die Zusammenarbeit mit Kunden im Handel oder der Industrie EDI quasi aufgezwungen wird, nicht das volle Potenzial ausschöpfen. Oft ist es soga...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel