Prolongierte Datenunsicherheit

Die geplante EU-weite Datenschutz-Grundverordnung soll die Rechte des Einzelnen schützen. Unternehmen unterschätzen aber den Aufwand, der damit auf sie zukommen wird. [...]

Auf die Unternehmen wartet viel Arbeit. Jede dritte Firma ist nur schlecht oder gar nicht auf die neue Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet. (c) Light Impression Photography - Fotolia.com
Auf die Unternehmen wartet viel Arbeit. Jede dritte Firma ist nur schlecht oder gar nicht auf die neue Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet.

Datenschutz ist nach den Skandalen rund um die NSA zu einem Hauptthema geworden, wenn es darum geht globale IT-Strategien zu definieren. Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen fürchten angesichts der wachsenden Bedrohungen um die Sicherheit ihrer persönlichen beziehungsweise unternehmenskritischen Daten. Aus diesem Grund hat der Europarat den Europäischen Datenschutztag initiiert, der Ende Jänner bereits zum neunten Mal stattgefunden hat. 2015 soll ein "weichenstellendes Jahr für den Datenschutz" werden, kündigte der deutsche Innenminister Thomas de Maizière im Rahmen der Veranstaltung an, und: "Wir wollen in diesem Jahr die Datenschutz-Grundverordnung im Rat beschließen. Ziel ist es, da...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel