Renditefaktor Benutzerfreundlichkeit

Fertigungsunternehmen möchten intuitiv bedienbare ERP-Systeme. Die Vorteile, die sie dadurch gewinnen, sind vielfältig – sie reichen von kürzeren Zykluszeiten bis zu höherer Motivation. Ein Whitepaper von Infor gibt Auskunft. [...]

(c) Photographee.eu - Fotolia.com

Die Komplexität moderner Produktionssysteme, Verbesserungsmethoden und weltweiter Lieferketten sorgen für einen steigenden Bedarf an ERP-Systemen, auf die im gesamten Unternehmen zugegriffen werden kann. Mitarbeiter aller Abteilungen und Funktionsebenen benötigen einfach zu implementierende, skalierbare und sich selbst pflegende Werkzeuge, die schnelle, datenbasierte Entscheidungen unterstützen und so den strategischen Zielen des Unternehmens dienen. Mit anderen Worten: Fertigungsunternehmen wünschen sich mehr Benutzerfreundlichkeit von ERP-Systemen. Fertigungsanlagen waren in der Vergangenheit so konzipiert, dass Anlagenteile, IT-Systeme und Anlagenbediener digital miteinander sprechen ko...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

Case-Study

Mit KI gegen die Papierflut

90 Prozent aller Arztrechnungen gehen zur Kostenerstattung auch heute noch auf dem Postweg bei den österreichischen Sozialversicherungsträgern ein. Gleichzeitig steigt die Zahl der Erstattungsfälle von Jahr zu Jahr. Ein von der IT-Services der Sozialversicherung (ITSV) und Cloudflight entwickeltes KI-System zur teilautomatisierten Kostenerstattung von Arztrechnungen hilft nun dabei, das eingehende Papierrechnungen digitalisiert und weiterverarbeitet werden. […]