Reparieren statt wegwerfen

Sogenannte »refurbished« Produkte sind eine interessante Alternative zu einem Neuprodukt und werden in Österreich von Privatanwendern und Unternehmen verstärkt nachgefragt. Kein Wunder: Sie sind günstig und helfen, CO2-Emissionen einzusparen. [...]

Das Gründertrio von refurbed.at: Jürgen Riedl, Peter Windischhofer und Kilian Kaminski. (c) refurbed/Alex Gotter

Amazon tut es seit 2016, die Elektronikhändler Cyberport und Conrad Electronic tun es neuerdings ebenfalls und Apple hat es fast immer schon getan – sie alle verkaufen »refurbished« Produkte, also generalüberholte Produkte, die üblicherweise mit 14-Tage-Rückgaberecht und wie Neuware mit einjähriger Garantie verkauft werden. In Österreich hat sich zudem mit dem 2017 gegründeten Unternehmen refurbed.at eine Platform etabliert, die sich auf den Verkauf von generalüberholten Produkten spezialisiert hat. Doch was sind Refurbished-Produkte eigentlich?

Was heisst »refurbished«?

Die Begriffe »refurbished« oder »generalüberholt« sind keine markenrechtlich geschützte Begriffe und können von jed...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel