Schwächen bei der Datennutzung

Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz fehlt es immer noch an Reife bei der Nutzung unterschiedlicher Daten – das hat die BI & Analytics-Studie biMA 2017/18 von Sopra Steria Consulting und BARC ergeben. [...]

Durch mangelnde Reife bei BI und Big Data können Unternehmen den Anschluss verlieren.
Durch mangelnde Reife bei BI und Big Data können Unternehmen den Anschluss verlieren. (c) Focus Pocus LTD - Fotolia

Die Ergebnisse der aktuellen biMA-Studie sind alarmierend: Jedes zweite Unternehmen (49 Prozent) bemängelt, dass Daten für Auswertungen widersprüchlich, unvollständig oder veraltet sind. Nur jedes vierte Unternehmen (25 Prozent) gibt an, keine Datenqualitätsprobleme zu haben. Management-Entscheidungen basieren also oft auf mangelhaften Informationen, weil das Spektrum der verfügbaren Daten nicht ausgeschöpft wird. Zudem ist die Qualität der genutzten Daten teils mangelhaft.
Für die BI & Analytics-Studie biMA 2017/18 wurden 314 Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen befragt. Die aktuelle Studie ist die fünfte Auflage und zeigt die bisherige und zukünftige Entwicklung des Thema...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel