Self-Service BI bei Mazda Austria

Mazda Austria steuert von Klagenfurt aus den Import von Fahrzeugen und Ersatzteilen für insgesamt 18 Länder in Mittel- und Osteuropa. Seit neuestem erfolgt dies mit einem modernen Self-Service Business Intelligence-System. [...]

Die Mitarbeiter von Mazda können nun Unternehmensdaten aus verschiedenen Perspektiven analysieren. (c) Trivardis
Die Mitarbeiter von Mazda können nun Unternehmensdaten aus verschiedenen Perspektiven analysieren.

Unter Self-Service BI versteht man grundsätzlich eine von der IT-Abteilung vorbereitete Business Intelligence-Plattform, die verschiedenen Fachabteilungen wie Verkauf, Finanzen oder Garantie die Möglichkeit verschafft, direkt und selbständig Datenanalysen durchzuführen und eigene Berichte zu erstellen. Große Vorteile sind die Entkoppelung des Business von der Verfügbarkeit der internen IT-Kapazitäten sowie ein direkter Zugang der Fachanwender zu einem interaktiven Berichtswesen und eine rasche Aufbereitung von Entscheidungsgrundlagen.
Bei Mazda Austria hat man erkannt, dass ein Business-Intelligence System nur dann sinnvoll ist, wenn die Benutzer die für ihre Arbeitsvorgänge notwendigen Date...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel