Smarte Fabrik

Bei Perusch-Paletten ist längst Realität, was für viele Unternehmen noch ein Traum ist: Die smarte Fabrik mit vollautomatisierter Fertigung und einem durchgängigen ERP-MES-System als Datendrehscheibe. [...]

Perusch hat geschafft, wovon viele noch träumen: die Realisierung einer automatisierten smarten Fabrik. (c) Perusch
Perusch hat geschafft, wovon viele noch träumen: die Realisierung einer automatisierten smarten Fabrik. (c) Perusch

Durch die Realisierung des Mammutprojekts ist Perusch heute auf dem besten Weg zur Kostenführerschaft in einem Markt, der herausfordernder nicht sein könnte. So gilt es, eine riesige Variantenvielfalt bei kurzen Auftragsvorläufen zu beherrschen und einem kontinuierlich zunehmenden Preisdruck im globalen Wettbewerb standzuhalten.

Für einen Hersteller ist eine Palette weit mehr als ein paar Trag- und Deckbretter, zusammengehalten von ein paar Nägeln und Klammern. Denn um die Transportsicherheit von Waren auf den Paletten sicherzustellen, muss er neben offensichtlichen Eigenschaften wie das Format oder Kufenmaß weitere, vielfältige Parameter beachten. Dazu zählen z. B. Traglast, Folienübers...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

Kommentar

IT-Angriffe müssen keine Naturkatastrophe sein

Eine Cyberattacke kann erhebliche Schäden verursachen – bis hin zum Produktionsstopp. Auch wenn der genaue Ablauf nicht vorherzusehen ist, können sich Unternehmen durch geeignete Maßnahmen davor schützen. Dazu gehören strenge Zugriffskontrollen, Schwachstellen-Management und eine umfassende Überwachung des Datenverkehrs. Dann müssen IT-Angriffe keine Katastrophe mehr sein. […]