Startup-Sprungbrett ins Silicon Valley

Digital-Pionier Florian Brody und Venture-Capital-Experte Berthold Baurek-Karlic bauen für heimische Startups eine Brücke ins Silicon Valley. Für eine monatliche Pauschale können Startups von ihren langjährigen Erfahrungen und Kontakten profitieren. [...]

Florian Brody hat auch schon Schwergewichte wie Apple oder Accenture beraten. (c) Florian Brody
Florian Brody hat auch schon Schwergewichte wie Apple oder Accenture beraten.

Für innovative und hoch skalierbare Technologien wird der österreichische Markt schnell zu klein – umso mehr müssen sich heimische Hightech-Gründer von Beginn an international ausrichten. Das "Born-Global-Prinzip" stellt aber Startups mit begrenzten Ressourcen schnell vor enorme Herausforderungen. Oft scheitert der Sprung in die USA daran, dass es Gründern schwer fällt, Anschluss im Silicon Valley zu finden. Die Gründung einer eigenen Niederlassung ist mit bürokratischen Hürden verbunden und für viele Jungunternehmen eine große finanzielle Belastung.Landing Zone versteht sich als Business-Accelerator, mit dem österreichische Gründer im US-Markt ihre Präsenz etablieren können. Im Silicon Vall...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

Case-Study

Mit KI gegen die Papierflut

90 Prozent aller Arztrechnungen gehen zur Kostenerstattung auch heute noch auf dem Postweg bei den österreichischen Sozialversicherungsträgern ein. Gleichzeitig steigt die Zahl der Erstattungsfälle von Jahr zu Jahr. Ein von der IT-Services der Sozialversicherung (ITSV) und Cloudflight entwickeltes KI-System zur teilautomatisierten Kostenerstattung von Arztrechnungen hilft nun dabei, das eingehende Papierrechnungen digitalisiert und weiterverarbeitet werden. […]