TAG in Verlustzone

Allein die Osteuropa-Abwertung schlägt sich mit rund 300 Mio. Euro Bilanzverlust auf das Ergebnis der Telekom Austria Group nieder. [...]

Auch unter dem neuen Dach von America Movil muss sich die Telekom Austria Group (TAG) mit sinkenden Mobilfunkpreisen, negativen regulatorischen Effekten und schwachen Geschäftsaussichten in Osteuropa auseinandersetzen. So sank der Umsatz der TAG im ersten Halbjahr 2014 um 7,3 Prozent auf rund 1,94 Milliarden Euro, vor allem aufgrund von rückläufigen Umsätzen in Österreich, Bulgarien und Kroatien. Das Betriebsergebnis (Ebit) sank auf minus 222,6 Millionen Euro und das Ergebnis ohne Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) gab bereinigt um 7,2 Prozent auf 619,4 Millionen Euro nach. Allein in Bulgarien musste das Unternehmen 400 Millionen Euro abschreiben. Grund dafür waren die schlechteren ...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel