Über den Dokumentendruck Hinaus

Xerox definiert den MFP als programmierbaren Arbeitsplatzassistenten mit Cloud-Anbindung, der viel mehr kann als nur drucken. Xerox-Geschäftsführerin Sandra Kolleth über die neuen ConnectKey-Geräte und das Drucken in der Zukunft jenseits des Papiers. [...]

Sandra Kolleth ist Geschäftsführerin Xerox Austria. (c) Xerox
Sandra Kolleth ist Geschäftsführerin Xerox Austria.

Werden alle 29 Connect Key-Geräte in Österreich verfügbar sein?Ja, es ist ein globales Portfolio, das auch komplett in Österreich verfügbar ist. Wir haben die Produkte dahingehend entwickelt, wo wir unsere Wachstumsmärkte sehen. Dazu zählt der Produktionsdruck, da sind wir in Österreich Markführer. Im Office-Segment, in dem das Connect-Key-Thema spielt, sind es aus unserer Sicht mehrere Segmente, die strategisches Wachstum bieten. Das eine ist das auch im Business nach wie vor wachsende A4-Segement.
Hier spielt die jetzt in allen Druckerklassen gleich gestaltete Bedienerführung eine große Rolle, die auch das Aufsteigen in eine höhere Klasse vereinfacht. Das zweite ist Managed-Print-Services ...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel