Unify will die Grenzen von UC erweitern

Die Möglichkeiten von Unified Communications (UC) bringen gänzlich neue Formen der Zusammenarbeit. Unify will mit dem "Project Ansible" alle Kommunikationskanäle in einer geräteübergreifenden Plattform vereinigen. [...]

CEO Dean Douglas präsentierte den "New Way to Work"-Ansatz von Unify. Basis dafür sind neue Systeme für Kommunikation und Zusammenarbeit in Echtzeit. (c) Unify
CEO Dean Douglas präsentierte den "New Way to Work"-Ansatz von Unify. Basis dafür sind neue Systeme für Kommunikation und Zusammenarbeit in Echtzeit.

Der Trend geht zu mobilen und globalen Arbeitskräften und dieser Trend verlangt nach Lösungen, die für höhere Produktivität sorgen sowie die Zusammenarbeit über eine Vielzahl von Plattformen hinweg ermöglichen. Unify, bis Oktober 2013 noch Siemens Enterprise Communications, hat auf der CeBIT die erste Studie seines "New Way to Work"-Projektes (NW2W) und neue Kommunikationsplattformen präsentiert. "Der Arbeitsalltag ist heute zunehmend mobil und auf unterschiedliche Orte verteilt, die zum Teil weit auseinanderliegen. Bis 2015 werden wir weltweit 1,3 Milliarden virtuelle Teammitglieder zählen", so Dean Douglas, seit Ende 2013 CEO des Unternehmens, in seiner Keynote. Viele Unternehmen würden no...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel