Versicherungen brauchen digitale Strategie

In Österreich ist der Abschluss von Versicherungen noch immer eine analoge Angelegenheit, bis 2016 soll sich der Umsatz mit Online-Angeboten auf zwölf Milliarden Euro verdoppeln. 60 Prozent der Versicherungen haben aber noch keine digitale Strategie. [...]

Der Jahresabsatz von Sach-, Unfall- und Lebensversicherungen über digitale Kanäle könnte in Europa bis 2016 auf bis zu 25 Milliarden Euro ansteigen. Das würde mehr als einer Verdopplung des Niveaus des Jahres 2012 (zwölf Milliarden Euro) entsprechen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleisters Accenture, für die Verantwortliche von 78 führenden europäischen Versicherern befragt wurden. Demnach wird der Anteil digital vertriebener Polizzen von elf Prozent in diesem Jahr auf bis zu 18 Prozent des Neugeschäftsvolumens bis 2016 steigen.Laut Studie planen mehr als drei Viertel der europäischen Versicherer (78 Prozent) einen Ausbau ihr...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

News

Treueprogramme von Einzelhändlern vermehrt im Visier von Kriminellen

Treueprogramme stehen bei Cyberkriminellen hoch im Kurs: Kunden-Identitäten können darüber leicht gestohlen und gehandelt werden. Besonders betroffen sind der Einzelhandel, das Hotel- und Gaststättengewerbe und die Reisebranche. Sie wurden in den vergangenen zwei Jahren mit über 63 Milliarden Credential-Stuffing-Attacken und vier Milliarden Angriffen auf Webanwendungen konfrontiert. […]