Vertrauen in heimische Anbieter

Wie eine Umfrage von Anexia ergeben hat, sind österreichische Unternehmen beim Thema Cloud nach wie vor sehr skeptisch. Das liegt nicht zuletzt an fehlendem Knowhow. Etwas mehr Vertrauen genießen in diesem Zusammenhang lokale Cloud-Provider. [...]

Wissenslücken sind der Hauptgrund, warum immer noch viele heimische Betriebe der Cloud misstrauen. (c) Fotolia

Der österreichische Cloud-Anbieter und IT-Dienstleister Anexia hat im Rahmen einer Studie IT-Entscheider aus österreichischen Unternehmen zu deren Einstellung, Nutzungsverhalten und Erwartungen an Cloud-Services befragt. Ergebnisse: 21 Prozent der Unternehmen wissen nicht, wo sich ihre Cloud-Server befinden. Zwei Drittel der Befragten wollen in Zukunft verstärkt in Cloud-Services investieren.

Es zeigt sich, dass nach wie vor eine gewisse Zurückhaltung und große Unwissenheit gegenüber den unterschiedlichsten Cloud-Services besteht. Generell ist die Nutzung von und das Wissen über Cloud-Services bei größeren Unternehmen deutlich stärker ausgeprägt als bei Kleinen. Bei Unternehmen über 49 Mi...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

Achim Wenning, Partner und Leiter des Beratungsbereichs CFO-Strategy & Organization bei Horváth & Partners (c) Horváth & Partners
News

Horváth-Studie: CFOs kommen bei Digitalisierung nur mühsam voran

Zwar haben viele CFOs durch die Corona-Pandemie erkannt, dass die Digitalisierung bei der Bewältigung der Krise hilfreich sein kann, dennoch werden Effizienzpotenziale aber meist unzureichend gehoben, da die Projekte zu häufig auf unteren Entwicklungsstufen verharren. Das sind Ergebnisse der CFO-Studie 2020 der Managementberatung Horváth & Partners, für die 200 Finanzentscheider befragt wurden. […]

News

Treueprogramme von Einzelhändlern vermehrt im Visier von Kriminellen

Treueprogramme stehen bei Cyberkriminellen hoch im Kurs: Kunden-Identitäten können darüber leicht gestohlen und gehandelt werden. Besonders betroffen sind der Einzelhandel, das Hotel- und Gaststättengewerbe und die Reisebranche. Sie wurden in den vergangenen zwei Jahren mit über 63 Milliarden Credential-Stuffing-Attacken und vier Milliarden Angriffen auf Webanwendungen konfrontiert. […]