Vienna Cyber Security Week 2018

Internationale Behördenvertreter sowie Vertreter von Industrie und Forschung diskutierten den Schutz kritischer digitaler Infrastrukturen. [...]

Von 29. Jänner bis 2. Februar 2018 lud die Vienna Cyber Security Week (VCSW) bereits zum zweiten Mal zum internationalen Dialog über die Sicherheit kritischer digitaler Infrastrukturen zwischen Vertretern von Behörden, Regierungen und Organisationen wie der Internationalen Fernmeldeunion (ITU), der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSCE) nach Wien ein. Über 300 hochrangige Teilnehmer aus 41 Ländern folgten der Einladung nach Wien, um sich im internationalen Dialog über diverse Fragen der Cyber Security im Energiesektor auszutauschen.

Kritische infrastrukturen und Smart Citys im Fokus

Im Rahmen von 90 Fachvorträgen und Diskussionsgruppen sowie einer Technologieausstellung und Trainings wurde im Kontext von »Crime & Terrorism« und am Beispiel von neuen Bedrohungsszenarien gegen kritische Energie-Infrastrukturen sowie die Sicherheit von Smart Cities diskutiert, wie unsere kritischen digitalen Infrastrukturen geschützt werden können.
Nach dem erfolgreichen Start der VCSW im vergangenen Jahr konnte sich Wien mit dieser internationalen Dialogplattform erneut erfolgreich als globales Zentrum für Energiesicherheit und Cyber-Kriminalität positionieren. Auch heuer wurde die Konferenz in einer gemeinsamen Anstrengung zwischen dem AIT Austrian Institute of Technology und der Energypact Foundation organisiert. Die Energypact Foundation engagiert sich in der Bewusstseinsbildung für Cyber Security im globalen Kontext. Die VCSW 2018 wurde seitens des Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA), des Bundesministerium für Landesverteidigung (BMLV), des Bundesministerium für Inneres (BM.I), des Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit), sowie der Cybersicherheit Plattform der österreichischen Bundesregierung (CSP) und des AIT Austrian Institute of Technology als wissenschaftlichen Partner unterstützt.
Internationale Expertinnen und Experten aus dem staatlichen und privatwirtschaftlichen Bereich aus über drei Dutzend Ländern sowie auch von internationalen Behörden diskutierten Herausforderungen, aber auch Chancen sowie die Notwendigkeit der verstärkten globalen Zusammenarbeit, die sich durch die Digitalisierung kritischer Infrastrukturen ergeben.

Wien als Cybersecurity-Hotspot

Thomas Stubbings, Vorsitzender der CSP: »Die umfassende Abdeckung von Themen wie Cyber-Diplomatie bis hin zu Forschung und Innovation verteilt auf 5 Tage sowie die hohe Qualität und Vielfalt der Referenten macht die Vienna Cyber Security Week einzigartig. Es ist erfreulich zu sehen, dass sich Wien zu einem Cyber Security Hotspot mit internationaler Bedeutung entwickelt und ich freue mich sehr, dass die Cyber Security Plattform der österreichischen Bundesregierung als Co-Organisator zu dieser wertvollen Veranstaltung beitragen kann. Ich freue mich schon auf die Veranstaltung 2019.«

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/printausgabe/vienna-cyber-security-week-2018/
RSS
Email
SOCIALICON