Vorzeigeregion Silicon Alps

Der vor einem Jahr ins Leben gerufene Mikroelektronik-Cluster der Region Steiermark und Kärnten, verfügt über 90 Kooperationspartner – darunter drei der sieben weltgrößten Mikrochip-Hersteller – mit einem Gesamtumsatz von 15 Mrd. Euro. [...]

Günter Lackner, Geschäftsführer des Clusters Silicon Alps, will die Region zur "Speerspitze" machen. (c) Silicon Alps
Günter Lackner, Geschäftsführer des Clusters Silicon Alps, will die Region zur "Speerspitze" machen. (c) Silicon Alps

"Die Industrie war bisher leider nicht gut untereinander vernetzt", sagt Cluster-Geschäftsführer Günter Lackner, "das war vor allem für die KMU ein Problem, da das Potenzial nicht ausgeschöpft werden konnte". "Dazu kommt, dass Europa das Thema Digitalisierung generell zu wenig besetzt. Es kann nicht sein, dass ein Kontinent zwischen dem innovativen Kalifornien im Westen und der produktiven Wertschöpfungskette im Osten zum Trittbrettfahrer reduziert wird." Dabei braucht sich Österreich beim Thema Mikroelektronik international nicht zu verstecken. Dafür sorgen Unternehmen wie Infineon, AVL List, AT&S, NXP oder Intel, die hier Werke haben und ihre Produkte in alle Welt exportieren. Vor alle...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel