IT-KV: Firmenpensionen gegen den Fachkräftemangel

Firmenpensionen sind für Arbeitgeber ein wichtiges Argument, um die besten Köpfe zu finden und langfristig im Unternehmen zu halten. Mit dem IT-KV können diese sogar ohne Zusatzkosten umgesetzt werden! [...]

©rangizzz – stock.adobe.com

In einer Krise eine Firmenpension einführen – macht das eigentlich Sinn? Ja, denn gerade im IT-Bereich können Fachkräfte nicht aus anderen Branchen akquiriert werden. Gute Fachkräfte sind und bleiben Mangelware. Außerdem gibt es in Österreich fünf Branchen, deren Kollektivverträge eine kostensparende Einführung eines Firmen­pensionsmodells ermöglichen. Eine Branche, in der Firmenpensionen gerade boomen, ist die IT-Branche.

Unternehmen sparen, Mitarbeiter profitieren!
Von dieser Möglichkeit des Kollektivvertrages profitieren sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber. Unternehmen können kostenneutrale Firmenpensionsmodelle als Employer Branding Tool nutzen und damit Fachkräfte finden, gleichzeitig haben Mitarbeiter die Möglichkeit, steueroptimal für ihre Pension vorzusorgen!

Vorteile Mitarbeiter:

  • „Brutto-für-netto“ für die Pension vorsorgen
  • Pensionskassenbeiträge sind von Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträgen befreit, die Veranlagung ist KESt-frei

Vorteile Unternehmen:

  • Mit Firmenpensionen die besten Mitarbeiter finden und langfristig ans Unternehmen binden
  • Keine Zusatzkosten: Für Gehaltsbestandteile, die in die Pensionskasse umgelenkt werden, spart der Arbeitgeber die Lohnnebenkosten

Welche Möglichkeiten gibt es?
Das Pensionsmodell ist freiwillig und jeder Mitarbeiter entscheidet individuell über die Teilnahme. Mitarbeiter können bestehende, zukünftige oder variable Gehaltsbestandteile (z.B. Prämien) in die Pensionskasse umlenken und damit für die Pension vorsorgen. Es müssen Überzahlungen des KV-Mindestgehalts vorliegen, da das Mindest-KV-Gehalt nicht dafür herangezogen werden darf.

Wie funktioniert die Abwicklung im Unternehmen?
Mitarbeiter, die dem IT-KV unterliegen, haben die Möglichkeit, Gehaltsbestandteile in einen Pensionskassenbeitrag umzuwandeln. Die Rahmenbedingungen für eine Gehaltsumwandlung legt das Unternehmen fest und schließt einen Vertrag mit der Pensionskasse ab.

Mehr Informationen zum IT-KV Modell finden Sie auf der Website der VBV-Pensionskasse


Mehr Artikel

News

TeamViewer kauft Linzer Xaleon

Das 2018 gegründete Linzer SaaS-Unternehmen Xaleon (vormals Chatvisor) wurde an das DAX-Unternehmen TeamViewer verkauft. Das Customer-Engagement-Lösung für mehr Kundenzufriedenheit ist dem Käufer einen zweistelligen Millionenbetrag zuzüglich eines signifikanten vierjährigen Cash-Earn-Outs wert. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*