Kosteneinsparungen durch Prozessmodellierung SW-Anforderungsmanagement / Architektur / Business Analyse

"Business Analysis und Requirements Engineering sind in Wirklichkeit nur die zwei Seiten einer Medaille. Ersteres zeigt oft die Sicht der Fachabteilungen auf (also die des Business), letzteres die Sicht von IT-Projekten, welche die Aufgabe haben Teile von Geschäftsprozessen zu unterstützen [...]

(c)

Genau genommen sollten diese beiden Gruppen jedoch an einem Strang ziehen, weil einerseits der Markt daran Interesse haben müsste, dass die IT die ‚richtigen Geschäftsprozesse‘ unterstützt und andererseits die IT ein möglichst gutes Verständnis davon haben sollte, was das „Business“ wirklich braucht. Von den Verfahren und Methodiken aus betrachtet sind beide Techniken (Business Analysis und Requirements Analysis) ziemlich identisch, höchstens in den Notationen gibt es noch Präferenzen auf beiden Seiten“, so Dr. Peter Hruschka, Lektor der CON.ECT Business Academy www.conect.at.
Requirements Engineers und Software-Architekten will Dr. Hruschka  zusammenbringen, er bringt die Problematik der gesamten IT-Branche in einem knappen und prägnantem Statement auf den Punkt: „Wäre es nicht an der Zeit, die beiden Gruppen zusammenzubringen?“
Zertifizierungen als Qualifikationsnachweis in der Ausbildung  zum Software-Architekten
Die nächste Ausbildung zum zertifizierten Software-Architekten mit Peter Hruschka und Manfred Ferkenfindet vom 9.-11. Dez. 2014 oder  vom 24.-26.2.2015 im CON.ECT Eventcenter statt. Erfahren Sie hier mehr. Anmeldung hier… Aus dem Inhalt

  • Rund um Software-Architekturen
  • Bausteine von Software-Architekturen
  • Dokumentation und Sichten
  • Designprinzipien
  • Von Anforderungen zu fachlichen Architekturen
  • Architekturmuster
  • Designpatterns
  • Spezielle Architekturaspekte
  • Bewertung von Architekturen
  • Der Architekturentwicklungsprozess

Fordern Sie unter office(at)conect.at Ihr kostenfreies 60-seitiges Booklet über „Zertifizierung für Software-Architekten – Ihr Weg zur iSAQB CPSA-F Prüfung von Peter Hruschka an.
Business Intelligence und Datawarehouse
2014/2015 können Sie in der CON.ECT Business Academy auch folgenden Top-Speaker und Buchautoren treffen: Herbert Stauffer (BARC Schweiz) – lesen Sie dazu ein Paper von Herbert Stauffer –  Christoph Falta (SBA Research), Gerold Bläse (KARER Consulting AG) und Dr. Peter Hruschka (Partner der Atlantic Systems Guild) – u.v.a. wie im Seminarkatalog ersichtlich.
Das 2014 zum ersten Mal erfolgreich angebotene Intensivseminar „Testen von Data-Warehouse-und Business-Intelligence-Systemen“ mit Herbert Stauffer (BARC) findet wieder am 21. November 2014 statt und vermittelt das notwendige Wissen über den gesamten Testprozess (Planung, Durchführung und Abschluss), fokussiert auf Business Intelligence und Data-Warehouse-Projekte. Berücksichtigt werden verschiedene Projektmethoden, Systemlandschaften und die menschliche Seite. Eine Übersicht über Tools und Instrumente runden den Seminarinhalt ab. Mehr dazu hier… Anmeldung hier… Effiziente Prozessmodellierung
Erfahrungen zeigen, dass das systematisch Durchdringen von  Geschäftsprozessen wesentliche Effizienzpotenziale freisetzt. Durch eine ganzheitliche Sichtweise und einheitliche Beschreibungsmethoden verbessern Geschäftsprozessmodelle die Übersicht über den Gesamtprozess, zeigen Schwachstellen auf und weisen zielgerichtet Möglichkeiten organisatorischer Verbesserungen nach. Das Seminar  mit Dr.-Ing. Christiane Gernert stellt die Möglichkeiten moderner Analyse- und Optimierungstechniken vor und führt in die Grundlagen der Prozessmodellierung ein.
Anmeldung zum Seminar vom 19.-21. November 2014 hier… Die CON.ECT Business Academy www.conect.at bietet mit ihren zertifizierten Ausbildungsprogrammen, wie CPRE, CPSA, ITIL, ISTQB, CISSP, Seminaren und Workshops mit Top-Speakern aus Österreich, Deutschland und der Schweiz auch Informationsvorträge im Vorfeld zu den Schulungen, bei denen Sie sich über aktuelle Trends und über aktuelle Seminare informieren können.Zum Kalender Ausbildungs-Fördermöglichkeiten für Unternehmen und Mitarbeiter
Voraussetzung für eine Förderung ist, dass Sie Ihre Weiterbildung bei einem vom WAFF anerkannten Bildungsträger absolvieren. Neben den unten aufgelisteten Institutionen zählen dazu auch: Alle Einrichtungen, die zertifiziert sind nach wien-cert, Ö-Cert, CERT-NÖ (CERT-Niederösterreich), OÖ-EBOS (Qualitätssiegel der Oberösterreichischen Erwachsenen- und Weiterbildungseinrichtungen),S-QS (Salzburger Qualitätssicherungs- / Qualitätsentwicklungsverfahren).
Mit September 2014 wurde CON.ECT Eventmanagement die Zertifizierung nach Wien Cert zuerkannt.
Rückfragen:
Mag. Astrid Donadio
Marketing & Communication
CON.ECT Eventmanagement GmbH
Kaiserstraße 14/2
1070 Wien
T: +43 1 5223636 – 13
E: donadio(at)conect.at
W: www.conect.at


Mehr Artikel

News

TeamViewer kauft Linzer Xaleon

Das 2018 gegründete Linzer SaaS-Unternehmen Xaleon (vormals Chatvisor) wurde an das DAX-Unternehmen TeamViewer verkauft. Das Customer-Engagement-Lösung für mehr Kundenzufriedenheit ist dem Käufer einen zweistelligen Millionenbetrag zuzüglich eines signifikanten vierjährigen Cash-Earn-Outs wert. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*