Kostenfreie Cloud-Lösungen: Schatten am IT-Himmel

Im Geschäftsalltag gibt es einen ständigen Austausch. Gerne genutzt: die E-Mail. Doch was tun, wenn übergroße Dateien zu verschicken sind? Ohne das Wissen der IT-Organisation auf einen Filehosting-Dienst zurückgreifen? Ein typisches Beispiel für Schatten-IT, die sich leicht verhindern lässt. [...]

(c) iStock

Unsichere Freeware-Tools? Nein danke!

Mit SEPPmails Large File Transfer-Lösung raus aus der Schatten-IT
Durch die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung nehmen die Angriffsmöglichkeiten für Cyberkriminelle stetig zu. Jede noch so kleine Schwachstelle in der IT-Infrastruktur kann zum Einfallstor für Hacker werden. Auch ein mangelndes Sicherheitsbewusstsein der Mitarbeiter erhöht das Risiko, einer Attacke zum Opfer zu fallen. So kommt es nicht selten vor, dass Arbeitnehmer gewisse Programme nutzen, ohne die IT-Abteilung darüber zu informieren. Besonders häufig lässt sich diese unterschätzte Gefahr der Schatten-IT bei der Übertragung großer Dateien beobachten. Für den Transfer von Bild- oder Videomaterialien, Präsentationen, ganzen Ordnerstrukturen etc. kommen oftmals kostenfreie Filehosting-Dienste zum Einsatz. Das Ablegen von Unternehmensdaten auf derartigen Cloud-Plattformen ist allerdings zu unsicher, da die Daten in der Regel nicht verschlüsselt sind und somit von Hackern missbraucht werden können. Um diese Sicherheitslücke zu schließen und dem Datendiebstahl vorzubeugen, sollten Firmen eine professionelle File Transfer Appliance implementieren.

Große Datenmengen sicher auf die Reise schicken
Damit kein Mitarbeiter mehr in Versuchung kommt, einen Cloud-Dienst für die Übermittlung von Dateien zu verwenden, bedarf es einer benutzerfreundlichen Lösung, die den gewohnten Arbeitsprozess nicht ins Stocken bringt. Diese sollte es erlauben, Dateianhänge jeglicher Größenordnung DSGVO-konform austauschen zu können. Optimal für diesen Einsatzzweck geeignet: die Large File Transfer-Lösung von SEPPmail. Mit der SEPPmail-Lösung lassen sich selbst übergroße Dateien geschützt versenden – und das ganz einfach via E-Mail.

© cyano66 – istockphoto.com

© cyano66 – istockphoto.com

Ab einer voreinstellbaren Mailgröße werden die elektronischen Nachrichten auf der SEPPmail-Appliance zurückgehalten. Der Empfänger bekommt anschließend eine E-Mail-Benachrichtigung und kann ohne Zusatzsoftware die entsprechende Datei herunterladen. Wurde die Nachricht als vertraulich markiert, erfolgt beim erstmaligen Kontakt die Auslieferung eines Initialpasswortes zur Entschlüsselung – beispielsweise per SMS. Durch das Anklicken des Einladungslinks und der Eingabe des zuvor erhaltenen Passworts lädt sich der Empfänger dann die E-Mail über eine gesicherte https-Stecke auf sein System. Ohne Vertraulichkeitsstufe hat der Empfänger direkten Zugriff auf den Download und muss kein Passwort eingeben.

Die Vorteile
Dank der SEPPmail-Lösung verlassen die Daten das Unternehmen nicht in die Cloud, sondern werden verschlüsselt zum Download vorgehalten und über eine sichere Leitung ausgeliefert. Der Versand der Daten läuft ohne weitere Interaktion bequem per E-Mail ab. Auch externe Sender können mithilfe des Verfahrens große Dateien anliefern. Zur weiteren Vereinfachung des Prozesses steht zudem ein Outlook-Add-In zur Verfügung, über das sich via Drag-and-Drop Files zu den E-Mails hinzufügen lassen.

Large File Transfer


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*