Kostenfreier Gartner APM Report

Bis 2024 werden 75% der Unternehmen, die ihre Umgebungen mit Infrastructure as a Service bzw. als Platform as a Service überwachen, die Metriken über die APIs von Cloud-Anbietern nutzen. Doch welche Anbieter haben die Nase vorn? [...]

(c) Stock image

APM-Tools sind zu leistungsstarken Analyseplattformen geworden, die Traces, Metriken und Protokolle aufnehmen sowie analysieren und damit Kontext aufbauen. Führungskräfte in den Bereichen Infrastruktur und Betrieb, die sich für APM-Software entscheiden, müssen diese Funktionen gegen die Kernfunktionen von APM und die Automatisierung abwägen, die von neuen und bestehenden Anbietern bereitgestellt werden.

Annahmen für die strategische Planung
Bis 2024 werden 75 % der Unternehmen, die ihre Umgebungen mit Infrastructure as a Service bzw. als Platform as a Service (IaaS/PaaS) überwachen, die Metriken über die APIs von Cloud-Anbietern nutzen.

Bis 2025 wird von 70 % der neuen Cloud-nativen Anwendungsüberwachung Open-Source-Instrumentierung für eine verbesserte Interoperabilität verwendet werden, anstatt herstellerspezifischer Komponenten.

Definition/Beschreibung des Marktes
Gartners Sichtweise konzentriert sich auf transformative Technologien oder Herangehensweisen, welche die künftigen Anforderungen der Endnutzer erfüllen können. Sie bezieht sich nicht auf den Markt, wie er heute ist.

Gartner definiert den Markt für Application Performance Monitoring (APM) als Software, die die Beobachtung des Anwendungsverhaltens und seiner Infrastrukturabhängigkeiten, Benutzer und Business-Key-Performance-Indikatoren (KPIs) während des gesamten Lebenszyklus einer Anwendung ermöglicht. Die beobachteten Anwendungen können intern, als Anwendungspakete oder als Software as a Service (SaaS) entwickelt werden.

Die Kernfunktionen der APM Software Tools umfassen:

  • Automatisierte Erkennung und Kartierung der Anwendung und ihrer Infrastrukturkomponenten.
  • Beobachtung des vollständigen HTTP/S-Transaktionsverhaltens einer Anwendung.
  • Überwachung von Anwendungen, die auf Mobilgeräten (nativ und Browser) und Desktop-Browsern ausgeführt werden.
  • Identifizierung wahrscheinlicher Ursachen von Problemen mit der Leistung der Anwendung und deren Auswirkungen auf die Geschäftsergebnisse.
  • Integrationsmöglichkeiten mit Tools für Automatisierung und Service Management.
  • Analyse von Business-KPIs und Anwender-Journeys (zum Beispiel vom Login bis zum Check-out).
  • Domain-agnostische Analysefunktionen zur Integration von Daten aus Quellen von Drittanbietern.
  • Optionale Möglichkeiten:
  • Endpunktüberwachung, um das Benutzererlebnis und seine Auswirkungen auf die Geschäftsergebnisse zu verstehen.
  • Unterstützung für die Überwachung der virtuellen Desktop-Infrastruktur (VDI).

Laden Sie sich Ihre kostenfreie Kopie herunter, um zu erfahren, welche Anbieter den Anforderungen gewachsen sind? Zum Download des kostenfreien Reports


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*