Mit Fujitsu zum Arbeitsplatz der Zukunft

Eine neue Generation Mitarbeiter und ausgereifte mobile Technologien fördern den Übergang zu geschäftlicher Mobilität. Unternehmen wie Fujitsu helfen bei der Modernisierung und Optimierung künftiger Arbeitsplätze, denn Fakt ist: Arbeit ist nicht länger ein Ort, wohin man geht, sondern etwas, das man tut. [...]

Eine neue Generation Mitarbeiter und ausgereifte mobile Technologien fördern den Übergang zu geschäftlicher Mobilität. Unternehmen wie Fujitsu helfen bei der Modernisierung und Optimierung künftiger Arbeitsplätze, denn Fakt ist: Arbeit ist nicht länger ein Ort, wohin man geht, sondern etwas, das man tut.

Der demographische Wandel und die digitale Transformation haben massive Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Vor allem die Arbeitsgeneration Y setzt andere Prioritäten an das Arbeitsumfeld – zum Beispiel eine stärkere Berücksichtigung der Work-Life Balance. Mit Unterstützung von Partnern wie Fujitsu stellen sich weitsichtige Unternehmen bereits heute diesen Herausforderungen, um sich Wettbewerbsvorteile für die Zukunft zu sichern. Denn beim genaueren Hinsehen lässt sich feststellen: Der Arbeitsplatz der Zukunft entsteht im hier und jetzt. Die Grenzen zwischen Beruf und Privatleben verschwimmen dank der technischen Möglichkeiten und starre Arbeitsmodelle stehen diesen Entwicklungen im Weg.

„Der momentane Wertewandel am Arbeitsplatz löst klassische Arbeitsmodelle zunehmend ab. Bring Your Own Device, Anwendungsmodernisierung und Technologien für die Zusammenarbeit sind in diesem Zusammenhang nur einige Stichworte, die selbst die agilsten IT-Abteilungen vor komplexe Herausforderungen hinsichtlich Sicherheit und Manageability stellen“, erklärt Wilhelm Petersmann, Fujitsu, Vice President, Managing Director Austria & Switzerland. Fujitsu reagiert auf diese Veränderungen mit hochmodernen Arbeitsmitteln wie Tablet PCs und Smart Devices, die selbstverständlich in die Arbeitsabläufe miteinbezogen werden. Dabei muss die Balance zwischen dem, was Nutzer erwarten und Unternehmen benötigen, gefunden werden.

Von ortsgebundener Arbeit zum Human Centric Workplace
Künftige Arbeitsplätze sollen eine optimale Balance zwischen Freiheit für Mitarbeiter und Kontrolle durch Unternehmen bieten – und so helfen, beste Geschäftsergebnisse zu liefern. Die Mitarbeiter erhalten die Flexibilität, in einer Art und Weise überall zu arbeiten, die sie höchst produktiv macht, jedoch mit einer geführten Struktur, die eine erfolgreiche Zukunft für das Unternehmen sicherstellt.

Dieses Modell erfordert die Auseinandersetzung mit dem Wertewandel im Arbeits- und Lebensumfeld und dessen Auswirkungen auf gesellschaftliche, wirtschaftliche und technologische Bereiche. Gerade die optimale Umsetzung von technischen Innovationen in den Unternehmen und die Zusammenführung von Arbeitswelten durch geeignete Infrastrukturlösungen sind gefragt. Dass Unternehmen dabei häufig auf externes Know-how zurückgreifen, versteht sich von selbst. „Die Zeiten ändern sich rasant – Fujitsu fördert die Modernisierung und Mobilisierung des Arbeitsplatzes auf dem Weg zum Human Centric Workplace und hilft Unternehmen dabei, Lösungen zu finden, die für alle Beteiligten zufriedenstellend und produktiv sind“, so Petersmann.

Weitere Informationen


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*