Roundtable Secure Enterprise Transformation

Expertinnen und Experten diskutieren live, welche IT-Security-Maßnahmen im Zeitalter der Professionalisierung von Cyber Angriffen mit Methoden wie Hacking, Phishing, Ransomware & Social Engineering gesetzt werden müssen. [...]

Security im Zeitalter von Corona (c) Pixabay
Security im Zeitalter von Corona (c) Pixabay

Im Zuge der Corona-Krise mussten viele Unternehmen rasch reagieren und auch die IT war gefordert, IT-Services blitzschnell anzupassen. Fünf Expertinnen und Experten stellen dar, was gerade jetzt betreffend „Secure Enterprise Transformation“ wichtig ist, sie werden auch über aktuelle Bedrohungen wie Phishing, Ransomware und Social Engineering, über Risiken und Business Continuity diskutieren. Die Corona-Krise hat zu einer massiven Zunahme von Cyber-Angriffen geführt. Wir übertragen live!

ZEIT:  Dienstag, 08.09.2020, 9 Uhr

Die Teilnehmer:

IQSol, Bernhard R. FISCHER, Cybersecurity Specialist

Interxion, Martin MADLO, Managing Director

Proofpoint, Irene MARX, Country Managerin Österreich und Schweiz

NTT, Roman OBERAUER, VP GTM und Technical

T-Systems, Heidelinde RAMEDER, Teamlead GRC & Security Management Services

Moderation und Redaktion: Mag. Dr. Christine Wahlmüller-Schiller

Die Corona Krise hat es uns gezeigt. Manchmal passieren Dinge sehr schnell, unvermutet und mit riesigen Auswirkungen. Home-Office, Videokonferenzen, Mobiles Arbeiten, Cloud Nutzung, vernetzte Geräte und Riesenmengen an Daten, die „on the edge“ entstehen – IT-Teams und IT-Security Experts waren gezwungen, die IT-Services blitzschnell anzupassen und mit der Situation Schritt zu halten, um ihre Unternehmen zu schützen. Für die Führungsriege der Unternehmen stand hingegen vor allem Business Continuity und die Gesundheit der Mitarbeiter im Vordergrund. Aber eines war bald klar: Je besser Unternehmen in punkto Digitalisierung aufgestellt waren, desto besser bewältigten sie die letzten Monate. Für viele Unternehmen ist es gerade jetzt – wo sie wirtschaftlich (noch) in der Krise stecken – eine große Herausforderung und oft sogar überlebenswichtige Aufgabe, sich der digitalen Transformation zu unterziehen, Business-Modelle neu abzubilden und Prozesse zu verändern. 

Die Cyberbedrohungen im ersten Halbjahr stehen ganz im Zeichen von Covid-19. Insbesondere ab März stellten Security-Forscher eine starke Zunahme von Betrugs- und Malware-Kampagnen fest. Gefahren lauern überall und die Cyber Bedrohungen nehmen zu. Welche IT-Security-Maßnahmen müssen im Zeitalter der Professionalisierung von Cyber Angriffen mit Methoden wie Hacking, Phishing, Ransomware & Social Engineering gesetzt werden? Wie können Unternehmen und Institutionen IT-Security im Unternehmen langfristig sicherstellen und sich effizient schützen? Die Corona Krise hat bei vielen Unternehmen Sicherheitslücken entstehen lassen – kein Tag vergeht, an dem nicht von Cyber Attacken berichtet wird, die zum Teil großen Schaden anrichten. 

Wir fragen:

  • Was haben Anbieter und Unternehmen aus der Corona-Krise gelernt?
  • Wo lauern derzeit die größten Cyber Security-Gefahren? Welche Bedrohungen werden noch zunehmen?
  • Wie gelingt eine rasche, effektive und sichere digitale Transformation? Wie lässt sich hier eine maximale IT-Security erzielen?
  • Wie gelingt es, IT-Security und damit auch sichere Business-Continuity im Unternehmen zu gewährleisten?
  • Welche Erfolgsbeispiele gibt es, welche Tipps gibt es, damit das gelingt?
  • Welche konkreten Maßnahmen sind notwendig,  um zukünftige digitale Infrastrukturen widerstandsfähig gegen die Bedrohungen von morgen zu machen?
  • Wo ist der Leidensdruck bei vielen Unternehmen und Organisationen am größten?
  • Inwieweit wird von IT-Unternehmen bzw. Anbietern, aber auch IT-Dienstleistern schon auf „Security by Design“ geachtet?
  • Inwieweit macht „Security as a Service“ für KMUs Sinn?
  • Wie kann eine langfristig tragfähige IT-Security Strategie aussehen?
  • Welche Innovationen helfen auf dem Weg zu einem „Secure Enterprise“?

Die redaktionelle Zusammenfassung erscheint in der Computerwelt Nr. 15 am 30.09.2020,  sowie online. Bisherige Expertenrunden zum Nachsehen finden Sie hier: https://www.facebook.com/search/videos/?q=computerwelt.at&epa=SERP_TAB


Mehr Artikel

Wenn alles außer Kontrolle gerät, wird Omnichannel-Kommunikation wichtiger denn je. (c) ra2studion - Fotolia
News

Pandemie verändert Konsumverhalten

Kulanz und Echtzeitkommunikation: Das sind die wichtigsten Eigenschaften, die Konsumenten derzeit von Marken erwarten. Das zeigt der Selligent Global Connected Consumer Index, eine Studie von 5.000 Verbrauchern, die das dritte Jahr in Folge publiziert wird. Der Bericht zeigt auf, wie die Pandemie das Kauf- und Konsumverhalten beeinflusst und was den Verbrauchern wirklich wichtig ist. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*