Wo bewahren Sie Ihren Bankfachschlüssel auf?

Banken bieten Ihnen die Möglichkeit, schützenswerte Gegenstände sicher in einem Bankfach zu hinterlegen. Die Bank Ihres Vertrauens kann ihr Schließfach jedoch zu keinem Zeitpunkt öffnen, da nur Sie den passenden Schlüssel besitzen. Exakt so sollte es auch beim Schutz Ihrer E-Mail-Kommunikation sein. [...]

©SHOTPRIME STUDIO-stock.adobe.com

E-Mails in der Cloud sicher versenden

SEPPmail Secure E-Mail-Gateway für Microsoft 365
In vielen Unternehmen ist Microsoft 365 (M365), die cloud-basierte Version des Office-Anwendungspaketes, nicht mehr wegzudenken. Ein Großteil der Nutzer macht sich jedoch keine Gedanken darüber, ob die offerierten Sicherheitsvorkehrungen ausreichen – und das, obwohl Microsoft mit seinen Anwendungen zu einem der beliebtesten Ziele von Cyberkriminellen zählt. Zum Schutz vor Angriffen und der Kompromittierung Ihrer Daten bietet SEPPmail seine Lösungen zur E-Mail-Verschlüsselung und zertifikatsbasierten Signatur auch für M365 an – und die Schlüssel bleiben jederzeit nur bei Ihnen!   

Datenschutzkonforme E-Mail-Kommunikation
Gerade für Firmen, die ihre E-Mail-Server als Online-Exchange in der Cloud betreiben, ist es wichtig, geeignete Datenschutzmaßnahmen zu treffen. So gilt es, bei dem Einsatz von E-Mail-Verschlüsselungslösungen darauf zu achten, dass Cyberkriminelle zu keinem Zeitpunkt entsprechende Schlüssel abgreifen können. Auch eine Spontanverschlüsselung, bei der es lediglich einen einzigen Unternehmensschlüssel gibt, ist nur bedingt sicher. Entwendet ein Angreifer den Schlüssel, ist sofort die gesamte Unternehmenskommunikation gefährdet. Hinzu kommt, dass eine E-Mail-Signatur über Zertifikate möglich sein sollte. Mit dem Secure E-Mail-Gateway erfüllt SEPPmail genau diese Anforderungen. Das Gateway lässt sich problemlos in den M365-Mailstrom integrieren und dabei in Ihrer Verantwortung betreiben. Exchange Online bleibt hierbei unverändert die zentrale Stelle für den E-Mail-Verkehr, und Sicherheitsfeatures wie Anti-Virus oder Anti-Spam finden weiterhin Verwendung.

E-Mail-Verschlüsselung
SEPPmail unterstützt alle gängigen Standards wie S/MIME, OpenPGP, Domainverschlüsselung und TLS. Verfügt der Empfänger über eigenes Schlüsselmaterial, kommt beim E-Mail-Versand die jeweils beste Methode automatisch zum Einsatz. Der private Schlüssel liegt hierbei ununterbrochen in der Infrastruktur des Kunden. Die patentierte GINA-Technologie erlaubt zudem die verschlüsselte Spontankommunikation mit Adressaten, die selbst keine Verschlüsselungslösung verwenden. Alle E-Mails lassen sich wie gewohnt empfangen und werden nach einer kurzen Passworteingabe entschlüsselt. Hier gibt es allerdings nicht nur einen übergreifenden Unternehmensschlüssel, sondern jeder Empfänger besitzt einen eigenen Schlüssel.

Zertifikatsbasierte E-Mail-Signatur
Um die Identität des Unterzeichners nachzuweisen, beherrscht die SEPPmail-Appliance außerdem die RFC-konforme Signatur über Zertifikate. Dadurch lässt sich belegen, dass E-Mails vom entsprechenden Absender stammen und auf dem Versandweg nicht verändert wurden. Bei Erstversand beantragt die SEPPmail-Appliance vollautomatisiert ein Zertifikat bei einer der akkreditierten Zertifizierungsstellen, den sogenannten Certificate Authorithies. Im Anschluss wird die E-Mail im Namen des Benutzers signiert und derart dessen Herkunft und Integrität bekräftigt.


Mehr Artikel

Kommentar

Das Spiel ist aus!

Wie Sport-, Event- und Kultureinrichtungen ihren Betrieb in Zeiten der Covid-19-Krise zukunftssicher gestalten können und mit welchen technischen Hilfsmitteln dies möglich ist, erklärt Marc Mazzariol, Vice President Product & Solutions der SecuTix SA, in seinem exklusiven Gastbeitrag. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*