Der Weg zur Green IT führt unter anderem über Abfallvermeidung durch wieder- und weiterverwenden noch nutzbarer Komponenten und Stromsparen, z.B. mit Flashspeicher-Technik.
News

PureStorage skizziert Weg zur Green IT

Immer mehr Unternehmen kündigen Pläne zur Klimaneutralität an, die sich auch unmittelbar auf die IT-Teams auswirken, indem der bisher ständig steigende Energieverbrauch von Rechenzentren und IT-Geräten, Servern, Netzwerken und Speichern reduziert sowie die Entsorgung von IT-Geräten geregelt werden muss. Diese Entwicklung verlangt nach Meinung von Pure Storage nach neuen Verbrauchsmodellen für IT-Leistungen. […]


Promotion

Kommentar

Green IT im Rechenzentrum

Eine stetig zunehmende Flut an Anwendungen und Daten treibt den Stromverbrauch von Rechenzentren in die Höhe. In seinem Gastbeitrag erklärt Johannes Kreiner, Geschäftsführer von Sage DPW, wie ressourcenschonende Software-Lösungen den Nachhaltigkeitsstrategien im Data Center auf die Sprünge helfen können. […]

Printausgabe

Eigener Strom vom Dach

Das Studierendenheim GreenHouse in der Seestadt Aspern verbraucht, steuert und handelt seine Energie vollautomatisch – und es springt flexibel ein, um das Stromnetz zu stabilisieren. Strom wird mittels Fotovoltaik erzeugt, nicht gebrauchte Energie verkauft. […]

Jedes vierte Unternehmen in der EU nutzt Cloud Computing. Egal ob für E-Mail-Dienste oder das Speichern und Teilen von Daten. Das österreichische Umweltbundesamt und das deutsche Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit analysieren erstmals, welche IT-Infrastruktur und IT-Leistungen über das Internet genutzt werden und wie sich der Einsatz von Cloud Computing in den EU-28 in den nächsten Jahren entwickeln wird. (c) Fotolia
News

Wie viel Energie braucht die Cloud?

Eine Österreichisch-deutsche Studie im Auftrag der Europäischen Kommission soll ermitteln, wie hoch der Energiebedarf von Cloud Computing ist und wie Energieeffizienz in der öffentlichen Beschaffung von Cloud-Dienstleistungen berücksichtigt werden kann. […]