Mit KI zum „intelligenten“ ERP-System?

Die zunehmende Globalisierung, Mobilität sowie Just-in-Time-Notwendigkeiten stellen Betriebe vor neue Aufgaben und verlangen auch von ERP-Systemen laufend neue Lösungsansätze. Künstliche Intelligenz (KI) gilt als eine der Schlüsseltechnologien, die quer über alle Branchen ein enormes Potential verspricht. [...]

Markus Neumayr ist Geschäftsführer von Ramsauer & Stürmer Software. (c) Ramsauer & Stürmer
Markus Neumayr ist Geschäftsführer von Ramsauer & Stürmer Software. (c) Ramsauer & Stürmer

KI-Anwendungen eignen sich sehr gut zur Automatisierung von Prozessen und machen sie – auf den ersten Blick – zur idealen Technologie für ERP-Systeme. Derzeit entstehen viele Anwendungen in diese Richtung – die Zukunft hat sozusagen schon begonnen. Man kann aber schon auch von einem Hype sprechen. Trotz des Potenzials bei der Analyse von Daten, ist das Einsatzspektrum von Künstlicher Intelligenz in ERP-Systemen insgesamt begrenzt. Wir forschen daher nicht nur im Bereich Künstliche Intelligenz, sondern setzen auch auf neue intelligente Businesslösungen abseits der KI, wie z.B. Enterprise Search. Dies ist eine intelligente Suchfunktion über alle in die ERP-Suite integrierten Daten hinweg, die am Ende strukturierte und verwertbare Daten zur Verfügung stellt.

Chancen und Risiken von KI in ERP-Systemen

Im KI-Bereich starten wir bei Ramsauer & Stürmer Software derzeit Lösungen für die Rechnungserkennung sowie die Datenanalyse. Wie schnell hier valide Systeme entstehen, ist noch nicht ganz absehbar. Im Bereich der Finanzdaten zählt die Genauigkeit auf den Cent und das ist hier sicher die Herausforderung. Die Daten müssen zu 100 Prozent richtig erkannt werden und interpretierbar sein, sonst wirft das in der weiteren Verarbeitung Probleme auf. Dies zeigen unsere ersten Lösungen, die wir in der Umsetzung haben.

Generell gilt, dass die „Intelligenz“ dieser Anwendungen von der vorliegenden Datenmenge abhängt, aus der sie ihre Entscheidungen ableiten können, d. h. je größer der Datenpool, desto intelligenter und effizienter die Prozessoptimierung.

Der Nutzen für Anwender: Automatisierung

Der große Nutzen von KI-Anwendungen in der Business Software ist das hohe Automatisierungspotenzial. Wenn KI richtig zum Einsatz kommt, kann sie Aufwand und Fehlerquoten ganz erheblich reduzieren. Eine realistische Disziplin liegt im Erfassen und Verarbeiten von Eingangsbelegen. Dabei „lernt“ die KI auf Basis eines Muster-Belegs Fehlinformationen und Datenrichtigkeiten zu erkennen und erhöht den Automatisierungsgrad bei der korrekten Weiterverarbeitung von Eingangsrechnungen. Das System analysiert den gescannten Beleg nicht mehr auf Basis des Layouts, sondern auf Basis einer KI. Diese wertet die Rechnung aus und verarbeitet die Belege vollautomatisiert mittels einer Cloud-Lösung.

Aktuell ist das Angebot an KI-Tools im ERP-Bereich noch relativ überschaubar, es gibt jedoch laufend neue Entwicklungen. Wir prüfen aktuell ob bei der Datenerfassungen und beim Auffinden von Daten eine KI-Lösung eingesetzt werden kann.

*Markus Neumayr ist Geschäftsführer von Ramsauer & Stürmer Software. Der Artikel ist in transform! 02/2019 erschienen.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .