2016 Veeam Availability Report

Unternehmen sind heute gezwungen, einen Wandel zu durchlaufen, um mit den Anforderungen eines völlig neuen Anwendertyps Schritt zu halten, der einen unterbrechungs- freien, kontinuierlichen Servicezugriff fordert. [...]

2016 Veeam Availability Report (c) Veeam Software GmbH
2016 Veeam Availability Report

Daher ist es jetzt wichtiger als je zuvor, Services zuverlässig rund um die Uhr bereitzustellen und fortlaufend Innovationen voranzutreiben. Aber sind Unternehmen auch tatsächlich in der Lage das zu liefern, was die Anwender brauchen? Diese Untersuchung beleuchtet mehrere Bereiche, an denen sich Entscheidungsträger orientieren können, um den Wandel ihres Unternehmens hin zu einem Always-On Enterprise zu realisieren:
• Was bedeutet es für IT-Entscheider, in einem Always-On Enterprise tätig zu sein?
• Welche Maßnahmen werden in den Unternehmensrechenzentren der befragten IT-Entscheidungsträger getroffen?
• Besteht in den Unternehmen eine Verfügbarkeitslücke, undwenn ja, welche Faktoren verhindern es, diese zu minimieren?
• Wie zuverlässig sind die Backup-Prozesse der Unternehmen und wie sieht deren künftige Entwicklung aus?
• Kosten: Was ist die Folge von Ausfallzeiten? Kommt es ausschließlich zu finanziellen Auswirkungen oder entstehen weitere Kosten, deren sich die Unternehmen bewusst sein sollten?
Sprache: Deutsch
Sponsor: Veeam Software GmbH
27 Seiten

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/whitepaper/2016-veeam-availability-report/
RSS
Email
SOCIALICON
DOWNLOAD
Werbung

Mehr Artikel

Acht von zehn Befragten fürchten eine Ablöse am Arbeitsplatz durch Technologie nicht. (c)
News

Arbeitnehmer haben keine Angst vor Digitalisierung

Vier von fünf Arbeitnehmern in den USA haben keine Angst davor, dass technologische Neuerungen ihnen den Arbeitsplatz streitig machen könnten. Das hat eine Umfrage unter mehr als 400 Beschäftigten ergeben, die vom Southeast Michigan Council of Governments (SEMCOG) in Auftrag gegeben wurde. […]

Marlies Temper ist seit mehr als acht Jahren an der FH St. Pölten im Department Informatik und Security in Lehre und Forschung tätig und leitet den im Herbst startenden Studiengang Data Science and Business Analytics. (c) FH St. Pölten
News

FH St. Pölten bildet Data Scientists aus

Im September 2018 startet an der Fachhochschule St. Pölten das Bachelorstudium Data Science and Business Analytics. Als eines der ersten Bachelorstudien im Bereich Data Science lehrt der praxisnahe Studiengang, wie Daten in eine wertvolle Ressource umgewandelt werden können, um datengetriebene Entscheidungen zu ermöglichen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen