Best Practices für Mobile Sicherheit

Heute entwickeln immer mehr Unternehmen für bestimmte Arbeitsaufgaben ihre eigenen Mobile Enterprise Anwendungen. Sie möchten damit vor allem ihre Produktivität, die Unternehmenspartnerschaften, die Kundenzufriedenheit und die Bottom-Line-Performance verbessern. Aber um diese Vorteile zu erreichen, ist es unerlässlich, dass die mobilen Anwendungen in ihrem gesamten Lebenszyklus sicher sind. [...]

Der Lebenszyklus mobiler Apps inklusive Erstellung, Schutz und Verwaltung. © IBM Deutschland GmbH
Der Lebenszyklus mobiler Apps inklusive Erstellung, Schutz und Verwaltung. © IBM Deutschland GmbH

In vielen Unternehmen gehören mobile Geräte heute zum Alltag. Auf Grundlage von Mobile Device Management (MDM) und Mobile Application Management (MAM) entwickeln immer mehr von ihnen eigene Apps, um Produktivität, geschäftliche Partnerschaften, Kundenzufriedenheit und die finanzielle Performance verbessern zu können. Dazu sind jedoch Best Practices für mobile Sicherheit erforderlich, die im gesamten Lebenszyklus einer App angewendet werden.
Mobile Application Lifecycle Management (MALM) übernimmt sämtliche Probleme, die seit Beginn des mobilen Zeitalters auftreten – Sicherheit, Compliance und Datenschutz. Dazu gehören der Schutz geschäftlicher und privater Daten, die Einhaltung gesetzlicher und branchenspezifscher Vorschriften sowie die Sicherstellung des Datenschutzes bei Mitarbeitern. Die Entwicklung maßgeschneiderter mobiler Apps mag nach einer großen Aufgabe klingen, die wirkliche Herausforderung besteht jedoch im Schutz von Apps und Daten nach ihrer Bereitstellung.
Dieses Whitepaper stellt Best Practices vor, die die Sicherheit im Lebenszyklus mobiler Applikationen gewährleisten.
Sponsor: IBM Deutschland GmbH
Sprache: Deutsch
Seiten: 7

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/whitepaper/best-practices-fur-mobile-sicherheit/
RSS
Email
SOCIALICON
DOWNLOAD
Werbung

Mehr Artikel

Johann Strobl, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Bank International (RBI). (c) David Sailer
News

Raiffeisen Bank International tritt Blockchain Research Institute bei

Das Institut ist somit die erste österreichische Bank, die dem Blockchain Research Institute beitreten wird. Dieser globale Think-Tank unterstützt seine mehr als 55 Mitglieder bei der Realisierung von Blockchain-basierten Projekten aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Produktion, Handel, Energie und Ressourcen, Technologie und Medien, dem Gesundheitswesen sowie der öffentliche Verwaltung. […]

Die großen Cloud-Player investieren massiv in IT-Infrastruktur und stärken so ihre Marktposition. (c) CW
News

Die Konzentration im Cloud-Markt nimmt weiter zu

Die weltweiten Umsätze im Public-Cloud-Markt steigen 2018 voraussichtlich um mehr als 20 Prozent. Vor allem die mächtigen „Hyperscaler“ im Cloud-Geschäft wie Amazon Web Services, Microsoft und Google bauen ihre dominierende Position weiter aus. Ein Wachstum […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen