Das „Sandwich-Prinzip“ der IT

Das Geheimnis hinter dem Sandwich-Prinzip ist ein hochstandardisierter Prozess, der die persönliche Präferenz des Kunden respektiert: Dem Kunden wird ein großes Spektrum an Diensten und Produkten angeboten, aus dem er sich genau das aussuchen kann, was er möchte. [...]

Das „Sandwich-Prinzip“ der IT (c) Matrix42 AG
Das „Sandwich-Prinzip“ der IT

Dieser Vorgang vereinigt dabei die besten Eigenschaften in sich: Er ist zwar in höchstem Maße automatisiert und standardisiert, aber er ist trotzdem individuell und persönlich. Dadurch hat der Kunde die freie Wahl, aber der Anbieter kann den Service trotz Individualisierung kostengünstig anbieten. Gleichzeitig gibt er die Kontrolle nicht einfach ab: Der Anbieter hat den Prozess entsprechend personalisiert und legt so fest, welche Wahlmöglichkeiten der Kunde hat.
Was kann die IT von diesem Prinzip lernen?
Erfahren Sie in diesem Witepaper alles über:
– Das „Sandwich-Prinzip“ der IT
– IT-Arbeitsplätze: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
– Die Strategie für den modernen Workplace: IT as a Service
– Von Genehmigungen, Kosten und Automatisierung
– Faktoren für eine erfolgreiche Umsetzung des Sandwich-Prinzips
Sprache: Deutsch
Sponsor: Matrix42 AG
8 Seiten

DOWNLOAD
Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.