Der Einstieg in Software-Defined Data Center

Die Virtualisierungswelle der vergangenen Jahre hat in den Unternehmens-Rechenzentren einiges bewegt. Allerdings wurde deren grundsätzliche, hardware-orientierte Architektur bislang nicht angetastet. [...]

Der Einstieg in Software-Defined Data Center (c) Fujitsu Technology Solutions GmbH
Der Einstieg in Software-Defined Data Center

Das könnte sich nun durch den software-definierten Ansatz radikal ändern. Ein software-definiertes Data Center (SDDC) bedeutet die Virtualisierung des gesamten Rechenzentrumsbetriebs über eine eigene Abstraktionsschicht, die die Steuerung, Kontrolle und Bereitstellung der IT-Infrastruktur vereinfacht und automatisiert. Dieses Dokument gibt Ihnen eine erste Orientierung zu Strategie, Organisation und Technologie von SDDC – und liefert eine Entscheidungshilfe für die Umsetzung. Dieses Whitepaper ist ein Update. Das ursprüngliche Dokument finden Sie hier.

Sprache: Deutsch
Sponsor: Fujitsu Technology Solutions GmbH
16 Seiten

DOWNLOAD
Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.